Lucille Ball - Geschichte

Lucille Ball - Geschichte

Lucille Ball

1911- 1989

Komiker

Lucille Ball wurde am 6. August 1911 in Jamestown, New York, geboren. Amerikas beliebteste Komikerin begann ihre Karriere im Showbusiness als Vertragsspielerin im RKO-Filmstudio und im Radio. 1951 tat sie sich mit ihrem echten Ehemann Desi Arnaz zusammen, um das Fernsehprogramm "I Love Lucy" zu kreieren, das als Amerikas beliebtestes Programm galt. Obwohl sie und Arnaz sich schließlich scheiden ließen, trat Ball weiterhin im Fernsehen und in Filmen auf.

.


Warum Lucille Ball revolutionärer war, als Sie denken

Seit "I Love Lucy" 1951 uraufgeführt wurde, ist Star Lucille Ball eine der am meisten verehrten Darsteller Amerikas. Lange nachdem die Show ausgestrahlt wurde, entdecken neue Generationen weiterhin ihre Heiterkeit in syndizierten "I Love Lucy" -Episoden.

Aber während die meisten wissen, dass Ball den Weg für zukünftige Frauen in der Komödie geebnet hat, verstehen sie möglicherweise nicht das genaue Ausmaß ihres Einflusses auf Hollywood. Mehr als 60 Jahre nach Beginn von "I Love Lucy" sind die Auswirkungen von Balls bahnbrechenden Schritten immer noch in der Fernsehbranche präsent.

Zum Gedenken an den Star an ihrem Todestag am 26. April 1989 hat die Huffington Post einige der Möglichkeiten zusammengestellt, wie Ball die amerikanische Unterhaltung revolutionierte.

1. "I Love Lucy" hat mit seiner Schwangerschaftsdarstellung Barrieren durchbrochen

Obwohl "I Love Lucy" nicht die allererste TV-Show war, in der eine Schwangerschaft gezeigt wurde, war es eine frühe und durchbrach mit dem großen Erfolg der Handlung Barrieren. Tatsächlich wurde die Episode, in der Lucy Little Ricky zur Welt bringt, am Tag vor der Amtseinführung von Präsident Eisenhower ausgestrahlt und zog wesentlich mehr Zuschauer an als seine Vereidigung.

Obwohl die amerikanische Öffentlichkeit offensichtlich bereit für den Schwangerschaftsbogen war, existierte er noch in einer Zeit mit sehr anderen moralischen Standards für das Fernsehen. Lucys Charakter war schwanger, aber die Show konnte das Wort "schwanger" nicht wirklich sagen, weil laut der Website The A.V. Club, "CBS hielt es für zu vulgär." Berichten zufolge forderten Führungskräfte einen Priester, einen Pfarrer und einen Rabbi, um die Drehbücher zu genehmigen, bevor sie der Ausstrahlung der Handlung die Erlaubnis erteilten.

2. Lucille Ball war nicht nur ein TV-Star. Sie hatte große Macht hinter den Kulissen

Es ist kein Geheimnis, dass Ball eine der ersten weiblichen Comic-Hauptrollen im Fernsehen war. Aber das Gewicht ihrer Macht in der Branche kann bei den aktuellen Zuschauern verloren gehen. Ball spielte nicht nur in "I Love Lucy" mit, sondern war mit ihrem Ehemann Desi Arnaz Mitinhaber der Produktionsfirma Desilu. Das Unternehmen – das während der Miteigenschaft von Ball und Arnaz weitere Hits produzierte, darunter „The Ann Sothern Show“ und „The Untouchables“ – legte den Grundstein für die Erfindung der Syndizierung und war ein Katalysator für die Verlagerung der amerikanischen Fernsehproduktion von New York nach LA.

Andere Indikatoren für den ikonischen Status von Ball? Sie erschien 1953 auf dem allerersten Cover von TV Guide und "I Love Lucy" beendete seine Serie auf Platz 1 der Nielsen-Einschaltquoten.

3. Lucille Ball war die erste Frau, die ihre eigene Produktionsfirma leitete

Nach der "I Love Lucy"-Ära von Desilu und der Scheidung von Ball und Arnaz kaufte Ball Arnaz aus dem Unternehmen. Damit wurde sie die erste weibliche Chefin einer großen Produktionsfirma. Während Ball am Ruder war, produzierte das Unternehmen Hits wie "Star Trek" und "Mission Impossible".

4. Ethels und Lucys weibliche Freundschaft war ihrer Zeit weit voraus

Obwohl wir heute in einer "Broad City"-Ära leben, begann das Fernsehen erst in der jüngeren Geschichte, die Darstellung realistischer Frauenfreundschaften zu verstärken. Aber auf "I Love Lucy" machten Ethel und Lucy sich ständig auf ihre eigenen Abenteuer ein, ohne in Hollywoods hässlichste Tropen über weibliche Freundespaare zu verfallen. Wie das Rookie-Magazin schreibt:

Aber obwohl es manchmal Lucy und Ethel gegen die Welt war (oder nur Ricky und Fred), kooperierten sie immer miteinander. Sie waren etwa gleich alt, hatten einen ähnlichen wirtschaftlichen Hintergrund und waren beide glücklich verheiratet. Ihre Beziehung existierte auf einem im Wesentlichen ausgeglichenen Feld, so dass stereotype weibliche Konkurrenzpläne – über Männer oder Status – nie ins Spiel kamen. Ob sie herumschnüffeln, ausspionieren, intrigieren oder wilde Abenteuer erleben, ihre Beziehung war eine Quelle ständiger gegenseitiger Unterstützung. (In dieser Hinsicht haben Lucys und Ethels Eskapaden oft den Bechdel-Test bestanden, bevor er überhaupt existierte.)

5. Lucille Ball musste gegen das Netzwerk kämpfen, um die multiethnische Ehe von Lucy und Ricky darzustellen

Während Lucy und Rickys Beziehung in "I Love Lucy", gespielt von dem damaligen Paar Ball und Arnaz, die wohl wichtigste Beziehung in der Show ist, musste Ball gegen das Netzwerk kämpfen, um Arnaz die Rolle ihres Mannes zu bekommen.

"CBS und sein Sponsor, Philip Morris Zigaretten, waren strikt dagegen", sagte Kathleen Brady, Autorin von Lucille: Das Leben von Lucille Ball, sagte NPR. "Sie sagten, dass die amerikanische Öffentlichkeit Desi nicht als Ehemann eines rotblütigen amerikanischen Mädchens akzeptieren würde."

Laut Brady sagte Ball zu CBS, dass sie die Show ohne Arnaz nicht machen würde, und sie gaben schließlich nach.

Es scheint unvermeidlich, dass "Lucy" ein fester Bestandteil der amerikanischen Fernsehlandschaft bleiben wird. Hoffentlich kann die Tiefe von Balls Beiträgen zum Medium auch ein Teil dieses Vermächtnisses sein.


Geheimer Herzschmerz hinter Lucille Balls Fassade eines rein amerikanischen Mädchens

Link kopiert

Lucille Ball ist am besten für ihre Rolle in I Love Lucy bekannt (Bild: Getty)

Wenn Sie sich anmelden, verwenden wir die von Ihnen angegebenen Informationen, um Ihnen diese Newsletter zuzusenden. Manchmal enthalten sie Empfehlungen für andere verwandte Newsletter oder Dienstleistungen, die wir anbieten. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr darüber, wie wir Ihre Daten verwenden und Ihre Rechte. Sie können sich jederzeit abmelden.

Die geliebte Sitcom-Königin Lucille Ball ist am besten dafür bekannt, eine rein amerikanische Hausfrau in I Love Lucy zu spielen, in der ihr Ehemann Ricky Ricardo auf der Leinwand von ihrem tatsächlichen Ehemann, dem Musiker Desi Arnaz, gespielt wurde. Ein kommender Film über ihr Leben, Being The Ricardos &ndash mit Nicole Kidman als Lucy neben Javier Bardem als Desi &ndash, soll neues Interesse an der Serie wecken, die für eine neue Generation koloriert wird. Aber laut einem schockierenden neuen Buch war Lucys blitzsauberes Bild weit von der Realität entfernt.

In Verbindung stehende Artikel

&bdquoLucille war ein Gangster&rsquos moll und Aktmodell, das sich auf der Castingcouch zu Hollywood-Stars erkämpfte&rdquo behauptet Hollywood-Biograph Darwin Porter, Co-Autor des Buches Lucille Ball & Desi Arnaz.

&bdquoUnd ihre scheinbar perfekte Ehe mit Desi war ein Schein voller Affären, Feindseligkeiten und brutaler Auseinandersetzungen.

&bdquoDie Welt hielt Lucille Ball für eine verrückte, liebevolle und unterstützende Hausfrau, aber nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein.

&ldquoSie haben die I Love Lucy-Show geschaffen, um ihre zerbröckelnde Ehe zu retten, aber am Ende sprachen sie sogar miteinander, außer wenn die Kameras liefen.&ldquo

Nach ihrer Scheidung 1960 schockierte Amerika, Lucy sagte über Desi: &ldquoHe&rsquos wie Jekyll und Hyde. Er trinkt und spielt, er ist überschwemmt von Weibern und Schnaps.&rdquo

Er teilte ihre Abneigung gegen die Fassade, die sie der Welt präsentierten.

&bdquoWir waren alles andere als Lucy und Ricky Ricardo&ldquo, sagte er. &bdquoSie hatten nichts mit uns zu tun. Wir träumten von Erfolg, Ruhm und Reichtum. Und rate was? Es führte alles zur Hölle.&rdquo

Lucille war ein Modell, das sich ihren Weg nach Hollywood bahnte (Bild: Getty)

Lucille Desiree Ball wurde am 6. August 1911 in Jamestown, New York, geboren und war vier Jahre alt, als ihr Vater starb.

Nachdem ihre Mutter wieder geheiratet hatte, wurde sie zu den kontrollierenden Eltern ihres Stiefvaters geschickt.

&bdquoSie hasste es und lief immer weg&ldquo, sagt Porter. &bdquoManchmal wurde sie buchstäblich an ihren Hinterhof gekettet, um ihre Flucht zu verhindern.“

Obwohl sie von einer Karriere im Showbusiness träumte, zeigte Lucy wenig Talent.

Sie floppte an einer New Yorker Schauspielschule, wo sie ihre Klassenkameradin Bette Davis &ldquosnobby und einschüchternd&rdquo fand.

Sie war eine so schlechte Tänzerin, dass die Lehrerin Martha Graham sagte, sie sähe aus wie eine American-Football-Spielerin, &bdquo ein Quarterback, der Ballett anfing&rdquo.

Mit ihren Träumen vom Starruhm wurde die 14-jährige Lucy zum &ldquon moll&rdquo des 22-jährigen Gangsters Johnny DaVita, eines brutalen Schmugglers.

Lucille mit Ehemann kubanischer Desi Arnaz (Bild: Getty)

Lucy erinnerte sich an ihre Teenagerjahre, als sie sich bemühte, in den Broadway einzudringen: &bdquoIch verhungerte buchstäblich. Ich war jung, sehr rückständig und unbeholfen.&rdquo

In ihrer Verzweiflung begann sie mit dem Aktmodellieren &ndash ein paar seltene Fotos sind noch erhalten, auf denen sie nichts als eine blonde Perücke trug &ndash und aß Reste von den Tellern der Diners in Restaurants.

&bdquoSie hat &lsquosugar Daddies&rsquo und Bühneneingangs-Johnnies gedrängt, die ihr Geld gegeben haben&ldquo, sagt Porter. Lucy gewann schließlich einen Job im Chor in den Ziegfeld Follies, wahrscheinlich durch Polsterung ihres BHs, wurde aber gefeuert, als knappe Kostüme ihre Mängel offenbarten.

&bdquoDu hast keine Brüste und kannst &rsquot tanzen&ldquo wurde ihr gesagt.

Sie zog schließlich nach Hollywood und gewann 1933 eine Rolle in dem Eddie Cantor-Film Roman Scandals als Chormädchen, wurde jedoch in ihren ersten 25 Spielfilmen nicht im Abspann gespielt und spielte unter anderem eine Telefonistin, eine Brautjungfer, eine Hofdame, eine Sekretärin, Krankenschwester und Hut überprüfen Mädchen.

Nach fast einem Jahrzehnt folgte sie dem Rat von Ginger Rogers' Mutter Lela: &bdquoWenn du ein Star werden willst, lass dich auf der Casting-Couch vorsprechen. Das ist der Rat, den ich meiner eigenen Tochter gegeben habe.&ldquo Lucy erzählte einer Freundin: &bdquoIch habe mich bisher gewehrt, aber anderen Mädchen wie Joan Crawford ging es gut. Die Casting-Couch ist besser als der kalte Hartboden.&rdquo

Sie schlief mit einer Reihe von Studio-Managern, darunter dem lüsternen Columbia Pictures-Chef Harry Cohn, und machte ihren großen Durchbruch im Erfolgsfilm Stage Door von 1937 mit Katherine Hepburn und Ginger Rogers, bevor größere Rollen folgten.

Das Studio befahl Lucy, ihr blondes Haar rot zu färben, damit sie für die Pin-up-Schönheitskönigin Betty Grable nicht so tot wäre.

Lucy in der Süßwarenfabrik mit Schokolade überzogen (Bild: Getty)

An einem schicksalhaften Tag im Jahr 1940 traf Lucy Desi Arnaz am Set des Films Dance Girl, Dance.

Desi erinnerte sich daran, wie sie im Film zerzaust und kitschig aussah, was ihn eindeutig ansprach.

Porter sagt: &bdquoEr zog zwei Tage später bei ihr ein und sie heirateten später im Jahr. Aber sie waren ein flüchtiges Paar, das immer kämpfte, sich trennte und sich leidenschaftlich versöhnte.

&bdquoSie reichte 1944 die Scheidung ein, aber sie liebten sich in der nächsten Nacht und versöhnten sich.&ldquo Lucy blieb ein kleiner Star und trat in so vielen Low-Budget-Filmen auf, dass sie als Königin der B-Bilder bekannt wurde, und es war eine Belastung auf ihre Beziehung.

&bdquoLucille und Desi haben I Love Lucy in der Hoffnung geschaffen, damit ihre Ehe zu retten&ldquo, sagt Porter. &bdquoEs wurde die erfolgreichste Sitcom der Fernsehgeschichte. Desi sagte, dass Gold &lsquoin Schubkarren ankam&rsquo. Sie kauften die alten RKO Studios und gründeten ihr eigenes Studio, das zum weltweit größten Film- und Fernsehproduzenten wurde

Ihr Erfolg verband sie für ein weiteres turbulentes Jahrzehnt des Verrats. &bdquoDesi war ein berüchtigter Playboy&rdquo, sagt Porter.

&bdquoEr verführte jede Prostituierte in Polly Adlers berühmtem New Yorker Bordell. In Hollywood kamen und gingen Lana Turner und Betty Grable aus seinem Leben.&rdquo

Als DESI mit seiner Band unterwegs war, verbrachte Lucy ihre Nächte mit Liebhabern wie den Filmstars George Raft, William Holden, Orson Welles, Robert Mitchum und George Sanders. &bdquoLiebe?&rdquo sagte Lucy. &bdquoIch habe mich immer in die falschen Männer verliebt. Einschließlich Desi.&rdquo

&bdquoIhre Affäre mit Henry Fonda ging jahrelang hin und her&ldquo, sagt der Autor. &bdquoEr sagte, Lucille sei die Liebe seines Lebens.&ldquo

Im Trend

I Love Lucy wurde nach sechs Staffeln von The Lucy And Desi Comedy Hour gefolgt, die 1960 mit der Scheidung des Paares endete.

Zu diesem Zeitpunkt waren Desi und Lucille zwei Jahrzehnte zusammen und hatten zwei Kinder. Im folgenden Jahr heiratete Lucille den Komiker Gary Morton und begrüßte seine Stabilität. &bdquoEr&rsquo ist kein Workaholic oder Playaholic, und er schätzt sein Zuhause&ldquo, sagte sie.

Porter verrät: &bdquoSie hatten getrennte Schlafzimmer, und Lucille würde ihren Mann mit einer Klingel rufen, wenn sie nachts einen Service brauchte.&rdquo

Das neue Buch ist das erste einer zweiteiligen Biografie, Band zwei soll noch in diesem Jahr erscheinen.

&bdquoNach der Scheidung von Desi war Lucille die erfolgreichste Frau in Hollywood, sagenhaft wohlhabend, aber sie wurde verbittert&ldquo, sagt Porter. &ldquoSie wurde diktatorisch und machte sich viele Feinde.&rdquo

Sie produzierte weiterhin TV-Hits mit The Lucy Show (1962-1968) und Here&rsquos Lucy (1968-1974).

&bdquoSie wiederholte 1986 ihre ikonische Rolle in Das Leben mit Lucy, aber es war drei Jahre vor ihrem Tod im Alter von 77 Jahren ein schrecklicher Flop„, sagt die Autorin. &bdquoSie war Multimillionärin, aber ihre letzten Jahre waren traurig.&rdquo

Lucille Ball & Desi Arnaz: They Weren&rsquot Lucy & Ricky Ricardo, von Darwin Porter und Danforth Prince (Blood Moon Productions, £27,99)


Drogen ergriffen Desi Jr.

Drogen sind ein häufiges Problem für Menschen, die im Rampenlicht Hollywoods aufgewachsen sind, und Desi Arnaz Jr. war vor seiner Geburt berühmt. Er ist definitiv keine Ausnahme von der Regel. Wie Arnaz Jr. gegenüber Closer Weekly sagte: "Mein ganzes Leben stand im Angesicht der Welt."

Arnaz Jr. schreibt seinen Drogenkonsum der Selbstmedikation zu. Der Schauspieler wuchs in einer Welt auf, in der die Medien ihm ständig sagten, wer er war, und Arnaz Jr. sagt, er wusste nicht, wer er war. Also tat er, was er konnte, um aufzuhören, er selbst zu sein. Er gestand im Interview, dass er sich selbst "zerstöre", weil er es leid sei, er selbst zu sein. Der Drogenkonsum geriet außer Kontrolle und brachte Arnaz Jr. in die Reha. Seine beiden Eltern, die damals geschieden waren, waren von der Sucht ihres Sohnes betroffen, obwohl sie sie nicht unterstützen konnten.

Als Arnaz Jr. in die Reha ging, begleiteten seine Eltern mit. "Sowohl meine Mutter als auch mein Vater wurden eingeladen, mit mir zu kommen, und sie taten es, was wahrscheinlich das Erstaunlichste war, was passieren konnte", sagt Arnaz. Seien wir ehrlich, die meisten unserer Eltern wären nicht so cool.


Inhalt

Ball wurde als Sohn von Henry Durrell Ball (16. September 1887 – 19. Februar 1915) und Desiree „DeDe“ Evelyn Hunt (21. September 1892 – 20. Juli 1977) in Jamestown, New York, geboren. Ihre Familie war Baptistin. Sie war französischer, schottischer, englischer und irischer Abstammung. Sie hatte einen Bruder Fred Henry Ball (17. Juli 1915 – 5. Februar 2007).

1929 bekam Ball Arbeit als Model. Später begann sie ihre Karriere am Broadway unter dem Künstlernamen Diane Belmont. Sie spielte in den 1930er Jahren in vielen kleinen Filmrollen. Sie arbeitete damals für RKO Radio Pictures. Ball wurde die "Königin der Bs" genannt.

1951 spielte Ball eine wichtige Rolle bei der Entstehung der Fernsehserie Ich liebe Lucy. Die Show endete 1957 nach 180 Folgen. Dann wurden einige kleine Änderungen am Serienformat vorgenommen. Die Zeitdauer der Serie wurde von 30 Minuten auf 60 Minuten geändert. Das erste Programm dauerte 75 Minuten. Einige neue Charaktere wurden hinzugefügt. Die Geschichte wurde geändert. Nach diesen Änderungen wurde das Programm umbenannt Die Lucy-Desi-Comedy-Stunde. Es wurde von 1957 bis 1960 gezeigt.

Ball spielte in zwei weiteren erfolgreichen Fernsehserien mit. Der erste war Die Lucy-Show. Es wurde von 1962 bis 1968 auf CBS gezeigt (156 Episoden). Das andere war Hier ist Lucy. Es wurde von 1968 bis 1974 gezeigt (144 Folgen). Ihre letzte Fernsehserie war 1986. Sie hieß Leben mit Lucy. Dieses Programm lief nicht sehr gut. Nur 8 der 13 Episoden, die gedreht wurden, wurden im Fernsehen gezeigt.

Ball lernte 1940 den kubanischen Bandleader Desi Arnaz kennen und heiratete ihn. Am 17. Juli 1951 brachte sie ihr erstes Kind, Lucie Désirée Arnaz, zur Welt. Eineinhalb Jahre später gebar Ball ihr zweites Kind, Desiderio Alberto Arnaz IV, bekannt als Desi Arnaz, Jr. Ball und Arnaz ließen sich am 4. Mai 1960 scheiden.

Am 18. April 1989 sagte Ball, dass sie zu Hause in Beverly Hills Brustschmerzen hatte und ins Cedars-Sinai Medical Center gebracht wurde, wo sie ein Aortenaneurysma sezierte und eine achtstündige Aortentransplantation hatte. Die Operation funktionierte und Ball konnte bald mit sehr wenig Hilfe in ihrem Zimmer herumlaufen. Sie hat viele Genesungswünsche bekommen.

Am Morgen des 26. April wachte Ball mit starken Rückenschmerzen auf und verlor dann das Bewusstsein. Danach starb sie um 5:47 Uhr PDT im Alter von 77 Jahren. [5] [6] [7] Die Ärzte dachten, dass Ball einem gerissenen Bauchaortenaneurysma erlegen war, der nicht mit ihrem aufsteigenden Aortenaneurysma und ihrer Operation zusammenhing. Ball hatte die meiste Zeit ihres Lebens geraucht, was ihr Risiko für ein Bauchaortenaneurysma erhöht. [8]

Ball wurde dreizehn Mal für einen Emmy Award nominiert. Sie hat viermal gewonnen. [9] 1977 wurde Ball als einer der ersten Personen mit dem Women in Film Crystal Award ausgezeichnet. [10] 1979 erhielt sie den Golden Globe Cecil B. DeMille Award, 1986 den Lifetime Achievement Award der Kennedy Center Honors und 1989 den Governors Award der Academy of Television Arts & Sciences. [11]


5. Ihr Stiefvater war erträglich, aber nicht väterlicherseits

Nach einiger Zeit heiratete ihre Mutter wieder. Im Alter von 11 Jahren wurde ein schwedisch-amerikanischer Mann namens Ed Peterson Lucilles Stiefvater. Obwohl Ball sich darauf freute, eine Vaterfigur zu haben, war Ed von der familiären Verbindung ebenso begeistert und bestand darauf, dass Ball ihn Ed nannte. &bdquoEd war nie gemein oder beleidigend&ldquo erinnert sie sich in ihrer Autobiografie. &bdquoAber seine Anwesenheit im Haus war schattenhaft.&ldquo

Die amerikanische Schauspielerin Lucille Ball (1911 &ndash 1989) am Set der Radiosendung &lsquoThe Phil Baker Show&rsquo, 1938. (Foto von Gene Lester/Archivfotos/Getty Images)

Sie wuchs zu einer jungen Erwachsenen heran und fand etwas, das ihre wahre Leidenschaft beflügeln würde: die Schauspielerei. Als sie 15 wurde, überzeugte Ball ihre Mutter, sie an einer New Yorker Schauspielschule anzumelden. Ihre Mutter unterstützte sie sehr und half ihr bei der Bewerbung. Obwohl sie dazu bestimmt war, ein Star zu werden, fiel es ihr leicht.


&aposIch liebe Lucy&apos

Von Anfang an wussten Ball und Arnaz genau, was sie vom Netz wollten. Zu ihren Forderungen gehörte die Möglichkeit, ihr neues Programm in Hollywood statt in New York zu kreieren, wo das meiste Fernsehen noch gedreht wurde. Aber die größte Hürde war die Vorliebe des Paares, auf Film zu drehen, anstatt die billigere Bildröhre. Als CBS ihnen sagte, dass es zu viel kosten würde, stimmten Ball und Arnaz einer Gehaltskürzung zu. Im Gegenzug würden sie die vollen Eigentumsrechte an dem Programm behalten und es unter ihrer neu gegründeten Produktionsfirma Desilu Productions betreiben.

Am 15. Oktober 1951, Ich liebe Lucy debütierte, und dem Fernsehpublikum im ganzen Land war sofort klar, dass dies eine Sitcom wie keine andere war. Bombastisch und gewagt, die Show, in der Vivian Vance und William Frawley als zwei beste Freunde Lucy und Desi&aposs die Hauptrollen spielten, bereitete die Bühne für eine Generation von familienbezogenen Sitcoms. Das Programm umfasste Handlungsstränge, die sich mit Eheproblemen, Frauen am Arbeitsplatz und dem Leben in der Vorstadt befassten.

Und in einer der vielleicht denkwürdigsten TV-Episoden aller Zeiten Ich liebe Lucy berührte das Thema Schwangerschaft, als Lucy am 19. Januar 1953 Little Ricky zur Welt brachte, am selben Tag, an dem die echte Lucy ihren Sohn Desi Jr. per Kaiserschnitt zur Welt brachte. (Ball und Arnaz' erstes Kind, Lucie, waren zwei Jahre zuvor angekommen.)

Wie der Titel der Show andeutet, war Lucy der Star. Während sie ihre harte Arbeit manchmal herunterspielen konnte, war Ball eine Perfektionistin. Entgegen der Wahrnehmung wurde selten etwas improvisiert. Es war Routine für die Schauspielerin, stundenlang ihre Possen und Mimik zu proben. Und ihre bahnbrechende Arbeit in der Komödie ebnete den Weg für zukünftige Stars wie Mary Tyler Moore, Penny Marshall, Cybill Shepherd und sogar Robin Williams.

Ihr Genie blieb nicht unerkannt. Während seiner sechsjährigen Laufzeit Ich liebe Lucy&aposs Erfolg war unübertroffen. Für vier ihrer Spielzeiten war die Sitcom die Nr. 1-Show des Landes. Im Jahr 1953 erreichte das Programm einen unerhörten Zuschaueranteil von 67,3, der eine 71,1-Bewertung für die Episode mit der Geburt von Little Ricky &aposs enthielt, eine Beteiligung, die das Fernsehpublikum bei den Amtseinführungszeremonien von Präsident Eisenhower &aposs übertraf.

Ein Standbild aus der "Love Lucy" Folge "Job Switching", September 1952

Foto: CBS Fotoarchiv/Getty Images


Spätere Karriere

Das 1960er Broadway-Musical Wildcat war ein erfolgreicher Ausverkauf, der seinen Lauf vorzeitig beendete, als Ball zu krank wurde, um in der Show fortzufahren. Die Show war die Quelle des Songs, den sie berühmt machte, "Hey, Look Me Over", den sie mit Paula Stewart in der Ed Sullivan Show aufführte. Sie drehte noch einige weitere Filme, darunter Yours, Mine, and Ours (1968) und das Musical Mame (1974) sowie zwei weitere erfolgreiche Sitcoms mit langer Laufzeit für CBS: The Lucy Show (1962�), in der Vance und Gale mitspielten Gordon und Here's Lucy (1968�), in denen auch Gordon sowie Lucys echte Kinder Lucie Arnaz und Desi Arnaz, Jr. Ball zu sehen waren, traten in der Dick Cavett-Show auf und sprachen über ihre Geschichte und ihr Leben mit Arnaz. Sie bestand darauf, dass Mame mit Abstand einer ihrer beliebtesten "Familien" Filme war, die sie je gedreht hatte. Während dieses Interviews enthüllte Ball ihre Gefühle für andere Schauspieler und Schauspielerinnen sowie ihre Liebe zu Arnaz. Sie fuhr fort, indem sie Dick erzählte, dass der Erfolg ihres Lebens darin bestand, das Falsche loszuwerden und es durch das Richtige zu ersetzen. (Über ihre Scheidung von Arnaz und ihre Heirat mit Morton) Lucy verrät in diesem Interview auch, dass das Seltsamste, was ihr jemals passiert ist, war, nachdem sie einige zahnärztliche Arbeiten abgeschlossen hatte und nach dem Einsetzen von Bleifüllungen in ihre Zähne anfing, Radiosender in zu hören ihr Kopf. Sie erklärte, dass sie eines Abends aus dem Studio nach Hause kam und als sie an einem Bereich vorbeikam, hörte sie etwas, was ihrer Meinung nach ein Morsecode oder ein „Tippen“ war. Am nächsten Morgen meldete ich es den Behörden und bei der Untersuchung fanden sie einen japanischen Funksender, der vergraben war und aktiv Codes an die Japaner zurücksendete."

Ball wurde ursprünglich von Frank Sinatra für die Rolle der Mrs. Iselin in The Manchurian Candidate in Betracht gezogen. Regisseur/Produzent John Frankenheimer hatte jedoch mit Angela Lansbury in einer Mutterrolle in einem anderen Film zusammengearbeitet und bestand darauf, sie für die Rolle zu haben.

Ball bei ihrem letzten öffentlichen Auftritt bei den 61. Academy Awards 1989, nur vier Wochen vor ihrem Tod Mitte der 1980er Jahre versuchte sie, ihre Fernsehkarriere wiederzubeleben. 1982 veranstaltete Ball eine zweiteilige Three's Company-Retrospektive, die Clips aus den ersten fünf Staffeln der Show zeigte, unvergessliche Handlungsstränge zusammenfasste und ihre Liebe zur Show kommentierte. Ein dramatischer Fernsehfilm aus dem Jahr 1985 über eine ältere obdachlose Frau namens Stone Pillow wurde gut aufgenommen. Ihr Sitcom-Comeback Life With Lucy aus dem Jahr 1986 mit ihrem langjährigen Florett Gale Gordon und co-produziert von Ball, Gary Morton und dem ehemaligen Schauspieler Aaron Spelling war ein kritischer und kommerzieller Flop, der nach weniger als zwei Monaten von ABC abgesagt wurde. Das Scheitern dieser Serie soll Ball in eine schwere Depression versetzt haben, und abgesehen von einigen verschiedenen Auftritten bei Preisverleihungen war sie die letzten Jahre ihres Lebens nicht in der Öffentlichkeit. Ihr letzter öffentlicher Auftritt, nur einen Monat vor ihrem Tod, war bei der Oscar-Verleihung 1989, in der sie und ihr Moderator Bob Hope stehende Ovationen erhielten.


So verwenden Sie FameChain

Mit den nahenden Wahlen 2020 sehen Sie den Trump-Stammbaum.

Kurz davor, vier Astronauten zur ISS zu schicken. Sehen Sie den Stammbaum von Elon Musk hier bei FameChain

Vizepräsident der Vereinigten Staaten.

Meghan und Harry sind jetzt in den USA ansässig. FameChain hat ihre erstaunlichen Bäume.

Der Präsidentschaftskandidat der Demokraten. Siehe den Stammbaum von Joe Biden

Demokratischer Kandidat für die Vizepräsidentschaft der Vereinigten Staaten.

Wird der nächste Richter am Obersten Gerichtshof. Entdecken Sie den Stammbaum von Coney Barret

Folge uns auf

VIDEOS

Alle auf FameChain angezeigten Informationen zu Beziehungen und Familiengeschichte wurden aus öffentlich zugänglichen Daten zusammengestellt. Aus Online- oder gedruckten Quellen und aus öffentlich zugänglichen Datenbanken. Es wird davon ausgegangen, dass es zum Zeitpunkt der Eingabe korrekt ist und wird hier in gutem Glauben präsentiert. Sollten Sie Informationen haben, die mit den angezeigten Informationen in Konflikt stehen, teilen Sie uns dies bitte per E-Mail mit.

Beachten Sie jedoch, dass es ohne die Mitarbeit einer Familie (und/oder DNA-Tests) nicht möglich ist, sich der Genealogie einer Person zu vergewissern.


Ich liebe Lucy

danitra olter am 28.04.2019:

wowza alles was ich sagen kann GRÖSSTER FAN

je am 05.04.2019:

je am 28.02.2019:

karkar am 26. April 2018:

Ich mache ein Schulprojekt über Lucille Ball, das wird mir helfen

Hey am 24. Januar 2018:

GiblinGirl (Autor) aus New Jersey am 31. August 2016:

Wow maryang81 - das ist eine ziemliche Geschichte! Sehr cool

[email protected] am 30.08.2016:

Ich besitze einige der großartigen späten LUCY&aposS-Schecks. Sie sind "gerahmt" und haben einen besonderen Platz in meinen Erinnerungen an Lucille Ball Collection.

Hier jedoch eine sehr lustige Geschichte: Als ich zum ersten Mal die Schecks aus verschiedenen Zahlungen ihres Nachlasses erhielt. Ich dachte WOW, ich habe tatsächlich ein Autogramm von Lucy&aposs! :-D

Seltsamerweise, in all den Jahren, in denen ich einen "one"-spezifischen Scheck besessen habe. es tauchte immer wieder an den seltsamsten Orten auf. In der Nähe von Pralinenschachteln, in der Nähe einer schwarzen Vintage-Zigarettenspitze. in der Nähe einer kleinen Holzkiste mit Weintrauben und schließlich auf dem Sitz eines Kinderdreirads liegend! Alle diese Orte sind " mit "I LOVE LUCY" Episoden verbunden. Außerdem sah ich diesen speziellen Scheck neben einem großen Brotlaib und schließlich einem Glas Salatdressing! Summen. LUCY IST NOCH BEI IHREN PRANKS! Ich liebe Lucy, Lucille, RIP Sweet Child. der ganze Himmel lacht! -D *P.S. Ich habe noch den von Lucille bestätigten Scheck. aber jetzt sitzt es nur noch im Rahmen mit ihrem kolorierten, handsignierten Foto.

Cait am 17. September 2015:

Ich denke, Lucy war eine sehr lustige Frau und ich liebte, was sie tat. Sie war auch irgendwie süß)

Shaelyn am 16. September 2015:

Vielen Dank für diese sehr gut geschriebene Arbeit!

GiblinGirl (Autor) aus New Jersey am 09.08.2014:

Mein Fehler jg. Ich werde es reparieren.

jg am 09.08.2014:

Vivan Vance war 2 Jahre älter, sie wurde 1909 geboren und Lucy wurde 1911 geboren, bitte korrigieren Sie das

idigwebsites aus USA am 22. März 2013:

Beeindruckend! Danke fürs Schreiben. Ich wusste nicht, dass Lucille Ball von Natur aus brünett war oder mit Ginger Rogers verwandt war, obwohl ich einige ihrer körperlichen Ähnlichkeiten sah. :)

GiblinGirl (Autor) aus New Jersey am 18. Februar 2013:

Hallo amandajoy - ich habe die Fakten von verschiedenen Internetseiten bekommen, obwohl ich zahlreiche Bücher über sie gelesen habe. Wow - dein Urgroßvater kannte sie - das ist einfach großartig!

amandajoyshapiro am 17. Februar 2013:

Lucille Ball ist eine der besten TV-Komikerinnen! Hast du diese Fakten aus dem Buch von James Sheridan? Ein weiterer Fakt: Die Produktion von Mame wurde eingestellt, bis Lucy von einem Skiunfall geheilt war. Mein Urgroßvater kannte sie und klagte über ihren gebrochenen Knöchel.

DAS SCHWARZE ALPAKA am 26. Dezember 2012:

Liebe, Liebe, Liebe Lucy. Ich habe jede Folge auf DVD und schaue sie religiös an. Bringt mich immer zum Lachen. Bei Schwarz-Weiß-Shows fühle ich mich immer gut.

Trish89 am 07.12.2012:

Ich liebe Lucy! Abgestimmt, das sind einige großartige Fakten über sie.

GiblinGirl (Autor) aus New Jersey am 09.08.2012:

Danke KDuBarry. Es war definitiv eine meiner Lieblingssendungen als Kind und ich schaue sie heute noch.

KDuBarry03 am 08.08.2012:

Ich liebe Lucy total! Meine Mutter und mein Vater haben sich die Show die ganze Zeit angeschaut und ich bin normalerweise als Kind dazugekommen. Tolle Show und toller Hub!

GiblinGirl (Autor) aus New Jersey am 07.08.2012:

Lucille Ball war wirklich ein Schatz. Danke fürs Lesen und Kommentieren von Debbie.

Deborah Brooks Langford aus Brownsville, TX am 07. August 2012:

Ich liebe alles, was Lucy Ball getan hat. . Dies ist ein großartiger Hub. brachte viele schöne Erinnerungen zurück.

GiblinGirl (Autor) aus New Jersey am 07.08.2012:

Thanks Sunshine - die Schokoladenfabrik-Episode ist definitiv ein Klassiker. Das Tolle an I Love Lucy ist, dass es auch in der heutigen Gesellschaft immer noch lustig ist.

Linda Bilyeu aus Orlando, FL am 07.08.2012:

Tolle Hommage an Lucy! Ich liebe Lucy! Die Traubenstampf-Episode ist einer meiner Favoriten. Ich mag die Schokoladenfabrik-Episode auch! Gut erledigt!

GiblinGirl (Autor) aus New Jersey am 07.08.2012:

Vielen Dank. Ja, es ist ziemlich lustig über ihren Aufenthalt in der Eisdiele und es ist immer wieder erstaunlich herauszufinden, wie viel Prominente wert sind.

Joshua Zerbini aus Pennsylvania am 06.08.2012:

Was für eine großartige Hommage an einen fabelhaften Komiker! Witzig, wahr und sehr interessant. Ich lachte darüber, warum sie aus der Eisdiele gefeuert wurde, und verrückt, wie viel Geld sie wert ist! Meine Güte! lol


Schau das Video: Lucille Balls Great-Granddaughter Looks Exactly Like The Legend