Sydney Puddefoot: Fotogalerie

Sydney Puddefoot: Fotogalerie

Sydney Puddefoot wurde von West Ham United-Manager Syd King unter Vertrag genommen, nachdem er ihn 1912 für die London Juniors spielen sah. Im Januar 1913 stellte er einen FA-Cup-Torrekord für den Verein auf, als er bei einem 8-1-Sieg fünfmal traf über Chesterfield. Fünf Jahre später erzielte er sieben Tore in einem Spiel gegen Crystal Palace. Puddefoot wurde 1922 für 5.000 Pfund an Falkirk verkauft. Später wechselte er zu Blackburn Rovers und war Mitglied des Teams, das 1928 das FA-Cup-Finale gewann. Im Alter von 37 Jahren kehrte Puddefoot zu West Ham United zurück, um den Abstieg von West Ham aus der First Division (1931-32) zu verhindern. Später trainierte er die türkischen Vereine Fenerbahce und Galatasaray.


Wir fanden 1555 Preisführerartikel passend zu deiner Suche

Es gibt 1555 Lose die Ihren Suchkriterien entsprechen. Abonnieren Sie jetzt, um sofortigen Zugriff auf den vollständigen Preisführerservice zu erhalten.

Olympische Spiele Athen 1896 Briefmarken, bestehend aus 1 (2), 2, 5, 10, 20 (2), 25, 40, 60 aenta & 1, 2 apaxmh, jeweils mit Stempelstempel Die Olympischen Spiele von Athen 1896 waren die ersten von der Neuzeit, die vom 6. bis 5. April stattfindet und vom Internationalen Olympischen Komitee organisiert wird. Vierzehn Nationen und 241 Athleten nahmen teil, alle Europäer oder in Europa lebend, mit Ausnahme der US-amerikanischen Mannschaft. Die Sieger erhielten eine Silbermedaille, die Zweitplatzierten eine in Kupfer. Rückwirkend hat das IOC diese in Gold, Silber und Bronze umgerechnet

Eine Goldmedaille, die vom japanischen Fußballverband für das Trostfinale der Olympischen Spiele 1964 (5 PLACES MATCH Sicher eine einzigartige Auszeichnung in der Geschichte der Olympischen Spiele, eine solide Goldmedaille für den 5. Platz! Beim Fußballturnier der Olympischen Spiele 1964 in Tokio traten die vier unterlegenen Viertelfinalisten in einer Trostrunde an. Jugoslawien, das Japan 6-1 besiegte, und Rumänien, das Ghana 4-2 besiegte, spielten dann im Trostfinale, um den 5. und 6. Platz zu ermitteln. Sieger wurde Rumänien, das Jugoslawien souverän mit 3:0 besiegte. Das Spiel wurde im Nagai-Stadion in Osaka am 22. Oktober am Tag vor den Spielen der Gold- und Bronzemedaille in Tokio ausgetragen.

George Frederick Wheldon's Aston Villa 1897 FA Cup Final Siegermedaille, 15 Karat Gold, runde Form mit durchbrochener Schnecke und Ring aus 9 Karat Gold, Vorderseite mit zentralem Drei-Löwen-Schild, flankiert von zwei Fußballern und einer Kugel, 1897 graviert mit Reg. Nr. 225727, rückseitig bezeichnet ASTON VILLA F.C. GEWINNER ENGLISH CUP G.F. WHELDON in Lorbeerblättern gestempelt THE FOOTBALL ASSOCIATION, 15 Karat Gold, Birmingham 1896 von Constantine & Floyd, Durchmesser 31 mm, 19 gr. George Frederick (Fred) Wheldon (1869-1924) spielte bei Inside Forward für England und mehrere Fußballvereine, darunter Aston Villa, Small Heath und West Bromwich Albion. Er spielte auch County Cricket für Worcestershire. Aston Villa schlug Everton mit 3: 2 in diesem Finale, das am 10. April 1897 im Crystal Palace ausgetragen wurde. Wheldon erzielte das zweite Tor von Aston Villa in der 35. Minute, ihre anderen Tore kamen von John Campbell und Jimmy Crabtree .

Medaille des F.A. Amateur Cup Siegers gepunzt 1925-26,9ct. Gold, beschriftet THE FOOTBALL ASSOCIATION, WINNERS, 14,5gr. Das Goldstempel des Birmingham Assay Office für Juli 1925 bis Juni 1926 weist darauf hin, dass diese Medaille ursprünglich an einen Spieler der Northern Nomads vergeben wurde, 7-1 (Rekordpunktzahl) Sieger über Stockton in das Finale spielte im Roker Park. 

Bill Foulkes Manchester United 1963 FA Cup-Siegermedaille, verliehen an Bill Foulkes für Manchester United FC gegen Leicester City FC, gespielt im Wembley-Stadion am 25 Schild mit drei Löwen, flankiert von zwei Fußballern, rückseitig beschriftet THE FOOTBALL ASSOCIATION CHALLENGE CUP WINNERS, graviert W.FOULKES 1962-63 MUFC, punziert 375 Birmingham 1962 Fattorini & Sons Ltd, in burgunderroter Original-Lederbox, Gewicht: 25,4 g, Durchmesser: 31 mm.  Manchester United gewann 3:1. William ''Bill'' Foulkes (1932-2013), ein englischer Fußballspieler, der in den 1950er und 1960er Jahren für das Team Manhcester United Busby Babes spielte. Er bestritt 566 Spiele in der A-Nationalmannschaft und erzielte dabei 7 Tore und wurde 1955 nur einmal für England gekappt.

1963 Medaille des F.A.-Cup-Siegers, die an Albert Quixall von Manchester United verliehen wurde, mit der Aufschrift THE FOOTBALL ASSOCIATION CHALLENGE CUP, WINNERS, A.QUIXALL, MANCHESTER UTD. 3 LEICESTER CITY 1 verkauft mit einem von Albert Quixall unterschriebenen Provenienzbrief (2) Bitte beachten Sie, dass der Fußballer Albert Quixall seine ursprüngliche Medaille des F.A. Cup-Finales von 1963 verlegt hat. Die hier angebotene Medaille ist die offizielle Ersatzmedaille, die der Fußballverband zu einem späteren Zeitpunkt überreicht. Die Medaille ist mit einem Datum für Birmingham 1990 versehen. 

Manchester United Carling Cup [Football League Cup] Siegermedaillensaison 2005-06,9ct. Gold, bezeichnet THE FOOTBALL LEAGUE CUP, WINNERS 2005/2006, Nackenband, im OriginaletuiDiese Medaille wurde an Torwarttrainer Tony Coton von Manchester United verliehen. Siehe Lot *** für weitere Informationen zu Tony Coton.

Anhänger aus 9 Karat Gold mit gravierter "S.T.C.L. Winners Div.D 1929 H.W.Swift.', silberner Anhänger, verschiedene Stoffabzeichen, darunter 'Fire Service Nottinghamshire', WWI War and Victory Medaillenpaar, verliehen an 'G-96257 PTE.G.I. SCHNELL. MIDD X R', George VI 1939 1945 Defense Medal, Siegelring aus 9 Karat Gold, Bajonett und andere verschiedene Gegenstände - Zustandsbericht

WW1 Royal Engineers Military Cross Winners Cuff Rank Uniform & Equipment Group, gutes Beispiel für eine WW1 britische Offizierstunika mit vier Taschen Manschettenrang für den Rang eines Kapitäns. Bronzene Offizierskragenabzeichen und territoriale Ts. Über der Brusttasche befinden sich Ordensbänder für das Military Cross (M.C), die Queens South Africa-Medaille, die Kings South Africa-Medaille und den Stern von 1914-15. Einzelner gewickelter Metallstreifen an einem Ärmel. Lederbesatz an den Ärmelbündchen der Tunika. Serienmäßiger Stoffbezug im Innenraum, leider keine Schneiderei oder Namensschild im Innenraum. Die Tunika wird von einem khakifarbenen Wollhemd und einer Krawatte in Militärausgabe begleitet. Zur Tunika gehört eine Offiziershose aus der Zeit des 1. Weltkriegs. Diese wurden im Krückenbereich ausgelassen, wo sie irgendwann an einer Schaufensterpuppe angebracht wurde. Zur Uniform gehört ein Set aus brauner Sam Browne-Ausrüstung aus dem 1. Auch begleitet von einem Paar Offiziersbraunen Lederstiefeln. Die Lederarbeit weist Gebrauchsspuren auf und ist stellenweise trocken. Tunika ist ein wenig angestaubt, aber im Allgemeinen ein gutes Beispiel. Eine schöne nicht zugeordnete Gruppierung.

David Hemery unterzeichnete den FDC der Great British Gold Medal Winners. Guter Zustand. Alle Autogramme sind echt handsigniert und werden mit einem Echtheitszertifikat geliefert. Wir kombinieren Porto für mehrere Gewinnerlose und können weltweit versenden. UK-Porto ab ٢.99, EU ab ٤.99, Rest der Welt ab ٦.99.

George Cross Gewinner mehrfach unterschrieben FDC. New Hebrides Vanuatu FDC Participation WW11 Signed 6 Pilots & Artist etc 2 5 92 Port Vila Erster Tag der Ausgabe Poststempel auf 4er Set Vanuatu, The New Hebrides Participation während des 11. Weltkriegs, Flugzeugmarken persönlich signiert von E Nisbert Artist und HH Flintoff GC ran einem Farmer zu Hilfe, nachdem ihn ein Bulle MK Pratt GC angegriffen hatte. Won George Cross 4. Juli 78 Victoria Police, Australien Geoffrey Riley Won George Cross 3. Oktober 1944 war ein 14-jähriger Schuljunge half einer älteren Frau während einer Wasserflut J A A ​​Gibson 501 Sqn Neuseeländer-Ass mit 12 Siegen im Hurrikan. Kampfpilot der Schlacht um England, Lieutenant Commander Ian E Fraser VC DSC RD* Dienst auf den U-Booten H43, H44 und Sahib, DSC. Operation Struggle the Attack auf japanische Schifffahrt in Singapur beschädigt erfolgreich den japanischen Kreuzer Plus ein weiterer Bill Esders Battle of Midway Navy Medal Gewinner Zertifizierte Kopie Nummer 11 von 25 ausgestellten signierten Colin Smith. Guter Zustand. Alle Autogramme sind echt handsigniert und werden mit einem Echtheitszertifikat geliefert. Wir kombinieren Porto für mehrere Gewinnerlose und können weltweit versenden. UK-Porto ab ٢.99, EU ab ٤.99, Rest der Welt ab ٦.99.

Lokales Interesse, eine punzierte Silbermedaille von 1897, Bournemouth Hospital Sports "Ambulance Comp. Silver Cup, Sieger, Dorchester Constabulary Team', in originaler Präsentationsbox mit Deckel mit Prägung BHS 1897 zusammen mit einer weiteren Medaille, "The St. John Ambulance Association", General Competition 1897 Awarded to William Meech, a Member of the Dorchester Winners in Nr.13, Bezirksreg. Nein. 65' eine silberne Medaille der St. John Ambulance Association, auf der Rückseite mit William Meech gekennzeichnet, mit einem großen St. John Ambulance-Abzeichen und einem Royal Life Saving Service Respiration Service-Abzeichen (5)

EINE GROßE gerahmte SAMMLUNG VON ROYAL MAIL FIRST DAY COVER DER GOLDMEDAILLE GEWINNER BEI DEN Olympischen Spielen in London 2012


Sydney Puddefoot: Fotogalerie - Geschichte

Wir danken den traditionellen Besitzern des Ortes, der jetzt Victoria heißt, und allen Ureinwohnern, die auf diesem Land leben und arbeiten. Wir feiern die Geschichte und zeitgenössische Kreativität der ältesten lebenden Kultur der Welt und zollen den Ältesten in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft Respekt.

Bitte beachten Sie, dass diese Website kulturell sensibles Material &ndash Bilder, Stimmen und Informationen von inzwischen verstorbenen Personen enthalten kann. Der Inhalt kann auch Bilder und Filme von Orten enthalten, die Leid verursachen können.

Aborigines und Bewohner der Torres Strait Islander werden darauf hingewiesen, dass diese Website kulturell sensibles Material und Bilder, Stimmen und Informationen von inzwischen verstorbenen Personen enthalten kann. Der Inhalt kann auch Bilder und Filme von Orten enthalten, die Leid verursachen können.

Einige Materialien können Begriffe enthalten, die die Ansichten der Autoren oder die aus der Zeit widerspiegeln, in der der Artikel geschrieben oder aufgenommen wurde, die jedoch heute möglicherweise nicht als angemessen erachtet werden. Diese Ansichten sind nicht unbedingt die Ansichten der viktorianischen Sammlungen.

Benutzer dieser Website sollten sich bewusst sein, dass in vielen Gebieten Australiens die Wiedergabe von Namen und Fotos von Verstorbenen während einer Trauerzeit eingeschränkt ist. Die Länge dieser Zeit ist unterschiedlich und wird von der Community festgelegt.

Die Wiederverwendung von Material der Aborigines oder der Torres Strait Islander auf dieser Site kann eine kulturelle Freigabe erfordern. Benutzern wird empfohlen, sich an die Quellorganisation zu wenden, um eine angemessene Wiederverwendung zu besprechen.


Gedenktafel, Gedenktafel

Dieses Medienelement ist unter "Alle Rechte vorbehalten" lizenziert. Sie dürfen dieses Element ohne die Erlaubnis des Urheberrechtsinhabers nicht teilen (d. h. kopieren, verteilen, übertragen) oder überarbeiten (d. h. ändern, umwandeln, darauf aufbauen) oder es für kommerzielle Zwecke verwenden. Eine Ausnahme kann jedoch gemacht werden, wenn Ihr Verwendungszweck die Kriterien des „fairen Handels“ erfüllt. Zu den Verwendungen, die diese Kriterien erfüllen, gehören Forschungs- oder Studienkritiken oder Rezensionen zu Parodien oder Satire-Berichten, die es einer Person mit einer Behinderung ermöglichen, auf Material oder professionelle Beratung durch einen Anwalt, Patentanwalt oder Markenanwalt zuzugreifen.

Namensnennung

Bitte geben Sie die Quelle, den Ersteller und den Titel des Artikels an (sofern bekannt).

Historische Informationen

Gedenktafel von 1914-1918 Anfang 1920 wurde bekannt gegeben, dass die Angehörigen aller australischen Soldaten und Frauen, deren Tod auf den Ersten Weltkrieg zurückzuführen war, eine Gedenktafel und eine Schriftrolle "als Trost für den Trauerfall und als Andenken" erhalten würden ". Die Gedenktafeln waren nicht ausschließlich australisch. Tatsächlich wurden sie in Großbritannien entworfen und hergestellt und zum Gedenken an all diejenigen ausgestellt, die als Folge des Kriegsdienstes im britischen Commonwealth starben. Die Idee zu den Tafeln entstand ursprünglich mitten im Krieg. 1917 wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben, um ein geeignetes Design zu erhalten, und 800 Einreichungen gingen schließlich ein. Der Gewinner, Herr E. Carter Preston aus Liverpool, England, wurde 1918 gewählt. Er erhielt einen Preis von 250 Pfund. Herr Manning Pike leitete die Herstellung der Gedenktafeln in der Memorial Plaque Factory in Acton, London. Einige spätere Plaketten wurden auch im Woolwich Arsenal hergestellt. Die Herstellungskosten so vieler Plaketten müssen beträchtlich gewesen sein. Auf jeder Plakette war der Name des Soldaten einzeln eingeprägt (einige waren graviert) als Teil des Designs. Der vollständige Name wurde ohne jegliche Angabe von Rang oder Ehre angegeben, um die Gleichheit der Opferbereitschaft all derer zu zeigen, die ihr Leben verloren hatten. Die Schriftrolle, die die Tafeln begleiten sollte, bestand aus dickem Papier, an der Spitze das königliche Wappen und trug die folgende Botschaft: "Der, an den diese Schriftrolle gedenkt, gehörte zu denen, die auf den Ruf von König und Vaterland alles verließen die ihnen teuer war, Härte ertrug, Gefahren ausgesetzt war und schließlich auf dem Weg der Pflicht und der Selbstaufopferung aus den Augen der Menschen verschwand und ihr eigenes Leben aufgab, damit andere in Freiheit leben konnten sein Name ist nicht vergessen". Unter die Nachricht wurden mit roter Tinte der Name, der Rang, die Ehren und die Einheit des Soldaten geschrieben. Wegen der verspäteten Ankunft der Tafeln in Australien wurden viele Schriftrollen separat verschickt. Eine Botschaft des Königs: „Ich schließe mich meinem dankbaren Volk an, Ihnen dieses Denkmal für ein tapferes Leben zu senden, das im Großen Krieg für andere gegeben wurde“, war der Schriftrolle beigefügt. Die ersten Plaketten wurden 1922 in Australien verteilt. Jede Plakette wurde vom Base Records Office in Victoria Barracks in Melbourne per Post zweiter Klasse verschickt. Ungefähr 60.000 Plaketten wurden in Australien ausgestellt. Auch Familien verstorbener Mitglieder der Royal Australian Navy und des Australian Army Nursing Service erhielten Plaketten und Schriftrollen

Physische Beschreibung

Gedenktafel für den Ersten Weltkrieg, Bronze, in Anerkennung des Gefreiten Sydney Frederick TURNER, der C Company, 9 Battalion, der am 25. Juli 1916 KIA in Pozieres war oben die aufgehende Sonne. Er ist im Villers-Bretonneux-Denkmal verzeichnet und in einer Akte des Australischen Roten Kreuzes für Verwundete und Vermisste des Untersuchungsbüros aufgeführt, von der eine Kopie beigefügt ist.

Beschriftungen und Markierungen

Am Rand der Plakette eingeprägt "HE DIED FOR FREEDOM AND HONOVR". Der Name des Soldaten ist auf der Plakette rechts in der Mitte eingeprägt, SYDNEY FREDERICK TURNER


Jede Stimme

Jede Stimme ist eine 2009 im Stadtteil Islington gegründete Organisation, die sich mit antirassistischen Praktiken beschäftigt und Räume für Heilung und Befreiung mitgestaltet. Mit drei Hauptarbeitsrichtungen konzentrieren sie sich auf: Forschung, Interessenvertretung und Reflexion, Heilung und Befreiung, und Kritische Geschichten und Zukunft.

Die Kampagnenarbeit von Every Voice zielt darauf ab, anhaltende soziale Ungleichheiten anzugehen, von denen schwarze und braune Gemeinschaften betroffen sind. Das Islington Race Equality Forum ist ein Netzwerk, das Gemeindeorganisationen, Einwohner und Aktivisten mit vierteljährlichen Treffen zusammenbringt, um Fragen der sozialen Ungleichheit zu diskutieren und zu reflektieren. Every Voice arbeitet auch mit anderen Organisationen zusammen, um Veranstaltungen und Aktivitäten für die Community bereitzustellen, einschließlich Black History-Events. Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Workstreams und Projekte, an denen Every Voice beteiligt ist, auf ihrer Website.


Freitag, 26. August 2016

IL GRANDE TORINO

Wie immer suche ich Inspiration für diesen Blog und heute Morgen, während ich mit einem Hausgast über Italien plauderte, spricht sie fließend und ihr Mann auch, unweigerlich habe ich das Gespräch auf CALCIO und schließlich auf Crowd Control und Graffiti gelenkt. Ich erwähnte die Rivalität zwischen Pisa und Livorno und die daraus resultierenden Gekritzel auf Mauern überall in der schönen Stadt mit dem schiefen Turm. Ihr Interesse basierte auf einer Erfahrung, als sie versuchte, durch eine italienische Stadt zu fahren, als das lokale Fußballpublikum „herauslief“. Keine wertvolle Erfahrung.

Sie erwähnte Milan und das Gespräch drehte sich schnell um die Superga-Luftkatastrophe von 1949. Am 5. Mai verirrte sich ein Fiat 212 von Italian Airlines, der nach einem Freundschaftsspiel gegen Benfica von Lissabon zurückflog, mit dem gesamten Mailänder Team und den Offiziellen im Nebel und hatte einen zwielichtigen Höhenmesser. Das Ergebnis war eine Bruchlandung in der Stützmauer der Basilica Superga, die allen Spielern und vielen Offiziellen das Leben kostete - 31 insgesamt. Dies wird erklären, wie einflussreich das Team im Weltfußball war.
https://fiveinmidfield.com/2011/05/04/gone-but-not-forgotten-%E2%80%93-il-grande-torino-and-the-tragedy-of-superga/
https://www.youtube.com/watch?v=JEuhGNtfJrw Dieses Video gibt einen guten Überblick über das Ereignis und die Verluste.

Die Torino-Mannschaft war ein führendes Mitglied der Serie A und hatte in den 1940er Jahren fünf Meistertitel in Folge und das Double gewonnen. Der Grande Torino wurde zusammen mit dem Herzen der Azzurri, der italienischen Nationalmannschaft, ausgelöscht. Als der italienische Fußballverband 1950 seinen Nationalkader zur WM in Brasilien schickte, ging es mit dem Boot!

Der im späten 19. Jahrhundert gegründete Club von Torino bestand aus Schweizer und englischen Einheimischen. Der Verein betrieb Fußball- und Cricket-Teams und 1889 wurde ein weiterer Verein, Nobili Torino, gegründet. 1891 fusionierten die beiden schließlich zur Internazionale Torino. Der FC Torinese wurde 1894 gegründet und 1900 gab es eine Handvoll Vereine, die zur Nationalmeisterschaft führten, zu der im Dezember 1906 der Fußballklub Torino gehörte. Die damalige Rivalität zwischen Turin (sehr ein Klub der alten Schule) und Juventus (die Profis waren) ist heute so stark wie damals, als sich all dies entwickelte.

Während der Fußball an Popularität gewann, schwand das traditionelle Spiel Pallone (siehe auch Pallupugno). Wenn Sie mehr über dieses Spiel erfahren möchten, das eine Art "behandschuhte" Hand (eigentlich ein Holzzylinder) und entweder einen aufgeblasenen Ball oder einen sehr harten Gummiball beinhaltet, der ein bisschen wie echtes Tennis oder Fives gespielt wird, dann schauen Sie vorbei unter diesem Link.


IAN POOLE: AIPP in der Lounge

Ian Poole wendet sich an das Publikum @ Photo Frenzy

Ian Poole ist gut positioniert, um eine Meinung über Kunstfotografie und das Sammeln von Fotografien zu haben. Er ist seit fast 40 Jahren ein wichtiger Akteur in der professionellen Fotografie in Brisbane und ein angesehener AIPP-Richter mit jährlichen Einladungen, auch die Auszeichnungen des New Zealand Institute of Professional Photography zu richten. Trotz seiner beruflichen Verbindung zur Fotografie war er Teil eines Sektors der Fotokunstszene von Queensland, der sich seit den frühen 1980er Jahren mit der Imagery Gallery, später mit der Photographer’s Gallery und in jüngerer Zeit mit dem Queensland Center for Photography erstreckt. Er hat ein Graduiertendiplom in Bildender Kunst des Queensland College of Art abgeschlossen und erhielt eine Residenz des Australia Council in Tokio. Darüber hinaus hat er Fotoausstellungen in Japan (von Fotografen aus Queensland) und Ausstellungen in Australien (von lokalen und japanischen Fotografen) kuratiert.

Wenn Poole also Kommentare zu Aspekten der fotografischen Kunstwelt von Brisbane und Queensland bietet, sollte dies eine Gelegenheit sein, sich mit seinem umfassenden Wissen über das Genre zu verbinden. Vor kurzem präsentierte Ian Poole im Rahmen der AIPP-Vortragsreihe „On the Lounge“ vor rund 40 Zuhörern eine Dissertation mit dem Titel „Haben Sie schon immer Fotokunst sammeln wollen oder als Fotokünstler gesammelt werden wollen?“

Ian –, seine Botschaft mit Leidenschaft zu vermitteln

Ian Poole begann seine Präsentation mit einer Überprüfung der jüngsten Aufzeichnungen über Kunstauktionen für fotografische Kunstwerke, darunter die von Adams, Sexton und Dupain. Tausende, Hunderttausende und sogar Millionen werden für bekannte und seltene Werke den Besitzer wechseln. Die jüngsten Phänomene der afrikanischen Arbeiten von Nick Brandt, die erst Wochen zuvor in Brisbane gezeigt worden waren, sorgten für einige Diskussionen. Vielleicht fühlten sich einige im Publikum ein wenig inspiriert von der Möglichkeit, dass, wenn sie in den Bereich der bildenden Kunst einsteigen könnten, es Anerkennung und die Möglichkeit gab, ein beträchtliches Einkommen zu erzielen.

Poole stellte seine Sammlung von Bildern vor, die an den Wänden aufgehängt und vor dem Publikum auf Tischen ausgelegt wurden, und diskutierte ihre Geschichten und Geschichten. Für ihn erhöhte der Begriff der Provenienz die Bedeutung jedes Werks. Ein kleines Dupain-Bild des Inneren der National Gallery in Canberra, das während des Baus angefertigt wurde, war mit seiner Begegnung mit dem Werk in einer Galerie in Brisbane verbunden, wo es für einige hundert Dollar erworben wurde. Seine lebhafteste Diskussion bezog sich auf ein Joachim Froese-Diptychon, das er erworben hatte, als er es mit Joachim gegen einen 4࡫-Vergrößerer eintauschte. Ein erweiterter Provenienzpfad führte dazu, dass es Joachim wieder ausgeliehen wurde, um eine QUT-Ausstellung seiner Werke zu zeigen.

Eine langjährige Freundschaft mit dem Fotografen Glen O’Malley aus Nord-Queensland präsentierte einige interessante Provenienzgeschichten. O’Malley ist für die Bedeutung seiner Praxis in Queensland nicht vollständig anerkannt – er könnte wahrscheinlich behaupten, Mitte der 1970er Jahre die erste Ausstellung „fotografischer Kunst“ in diesem Staat gehabt zu haben. Poole präsentierte dem Publikum ein Bild von O’Malley, das 1988 als Teil der Queensland Art Gallery entstanden war Reisen nach Norden Kommission. Das 20'' Schwarz-Weiß-Foto zeigte eine Szene in Pooles Haus, wo die O'Malleys zu Abend aßen. Das Bild war Teil der akzeptierten Bilder für die Reisen nach Norden zeigen und wurde anschließend veröffentlicht. Irgendwie war Pooles eigenes Leben selbst zur Kunstfotografie geworden.

Ein weiterer von Poole vorgestellter Fotomitarbeiter war John Elliott. Bekannt für seine Dokumentation der Country- und Westernmusik und ihrer Helden und Doyens wie Slim Dusty, Chad Morgan und Jimmy Little, ist Elliott eine rätselhafte Figur der Fotografieszene. Ian sprach über Johns neueste Show Begabtes Land in der Caboolture Regional Art Gallery und seinem Fotobuchverlag. Eine kürzliche Reise nach Townsville, die Poole mit Maris Rusis, einem anderen rätselhaften Fotografen aus Queensland, geteilt hatte, führte zu einer Reihe von Arbeiten von Rusis, die sich mit der Einrichtung von günstigen Motelzimmern im Norden von Queensland befassten. Diese kleinen und feinen Schwarzweiß-Gelatine-Silberfaser-Abzüge zeigten dem Publikum die Tatsache, dass traditionelle Werte für einige Arbeiter, die weiterhin analoge Fotografie in einer digitalen Welt praktizieren, der Schlüssel bleiben.

Die Fragestunde brachte einige schwierige Wahrheiten zur Sprache – Warum scheint die Queensland Art Gallery/GOMA keine Fotografien zu sammeln, die in diesem Staat erzeugt wurden? Haben sie jemals gesammelt? Einige Diskussionen betrafen die archivarischen Anforderungen an die Einrahmung und Präsentation der Konservierung.

Zum Abschluss der Präsentation sprach Poole darüber, wie er und seine Foto-Bekannten ihre Werke austauschten und teilten und wie viel von seiner Sammlung auf der Großzügigkeit anderer Fotografen und ihrem Wunsch beruhte, sie zu teilen. Er hielt ein Bündel seiner eigenen Silbergelatinebilder vor das Publikum und machte ein Angebot: „Sie können heute Abend einen meiner Abzüge haben – und mir einen Abdruck als Tausch zusenden. Beginnen Sie heute Abend mit Ihrer Sammlung …'

Während Ian Poole seine Präsentation mit einem Rückblick auf die offen kaufmännische Auktionsszene begann, schien seine Leidenschaft für Fotografie, Fotografien, Freunde, gemeinsame Erfahrungen und die Sinnhaftigkeit der Provenienz der Werke, diese Dinge nicht kommodierbar zu machen. Er sprach von seiner Sammlung von Fotos, Büchern und Ephemera als eine Einheit, die seiner Tochter Nicola, ebenfalls Fotografin und anwesend, vererbt würde. Durch das Publikum wies er Nicola an, „diese Dinge zu schätzen und zu pflegen … sie waren wichtig, wertvoll – nicht nur als die Geschichten, die sie durch ihr Bild auf der Vorderseite des Drucks darstellten, sondern auch in der Hintergrundgeschichte“. ihrer Herkunft und Sammlung.'

Es besteht kein Zweifel, dass Ian Pooles Leidenschaft für die Fotografie und sein Verständnis dafür, wie sie auf persönlicher und kultureller Ebene funktioniert, an diesem Abend geteilt und kommuniziert wurde. Und die Anwesenden werden inspiriert, ein neues Verständnis dafür zu entwickeln, was Fotografien sind und was sie über das menschliche Dasein sagen können.

Ian im Gespräch mit OTL-Teilnehmern am Ende seiner Präsentation

Ein ungewöhnliches Treffen – Face-to-Face mit einem frühen Porträt von sich selbst – um 1982 gefunden in Poole’s Sammlung

Teile das:

So was:


Sydney Puddefoot: Fotogalerie - Geschichte

RFA NOSTALGIA GÄSTEBUCHARCHIV

(Nicht vollständig, wegen Inkompetenz des Webmasters)

Nachrichtennummer: 50 - Samstag, 21. Januar 2012 11:46:00 CET
[IP = 86.112.49.204] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Choff
Kommentare:

Danke Rabe. Es ist schön, vermisst zu werden!
Nachrichtennummer: 49 - Freitag, 20. Januar 2012 18:20:19 CET
[IP = 86.139.57.41] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Rab Thomson
Kommentare:

Schön, dass die Seite wieder läuft. BZ zu Alcon.
Nachrichtennummer: 48 - Mittwoch, 11. Januar 2012 22:26:57 CET
[IP = 86.112.49.204] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Choff
Kommentare:


Bitte akzeptieren Sie unsere aufrichtige Entschuldigung für die Verzögerung bei der Lösung dieser Situation. Wie Sie verstehen, ist unsere technische Abteilung derzeit sehr stark ausgelastet, um alle Daten auf dem Server wiederherzustellen. Daher ist dies nur ein kurzes Update, um Sie darüber zu informieren, dass Ihre Website in Kürze wiederhergestellt wird.

Vielen Dank für Ihre Geduld in dieser Angelegenheit.

NetPivotal-Team
Nachrichtennummer: 47 - Mittwoch, 11. Januar 2012 19:02:11 CET
[IP = 86.139.57.41] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Rab Thomson
Kommentare:

Houston! Du hast ein Problem.
Nachrichtennummer: 46 - Samstag, 7. Januar 2012 10:05:23 CET
[IP = 86.112.49.204] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Choff
Kommentare:

Grazzi hafna Sammy.
Die Galerien auf RFA Nostalgia sind aufgrund eines Problems mit dem Server in Houston, Texas, ausgefallen. Sie arbeiten daran, das Problem zu beheben und sollten bald wieder da sein.

Nachrichtennummer: 45 - Freitag, 6. Januar 2012 18:59:45 CET
[IP = 88.203.87.131] -
Gepostet von:Malta
Name: Sammy Vella
Kommentare:

Ich habe diese Seite gerade entdeckt. Als maltesischer ehemaliger RFA-Junge möchte ich Ihnen gratulieren und Ihnen dafür danken, dass Sie mir die Gelegenheit gegeben haben, viele Gesichter von Offizieren und Besatzungsmitgliedern zu sehen, mit denen ich gesegelt bin, von denen einige nicht mehr bei uns sind.
Ich werde sicherlich andere Ex-RFA-Jungs über diese Seite informieren.
Weiter so und Gott segne vergangene gegenwärtige und zukünftige Seeleute
Nachrichtennummer: 44 - Donnerstag, 5. Januar 2012 12:27:48 CET
[IP = 86.147.151.24] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: David Bolton
Kommentare:

Hallo Choff,
Ich habe jede Menge Fotos ab 1968 und Videos von jedem
Reise seit den Falklandinseln. (einschließlich DIESEM Foto auf dem Flug
Deck!)

Dazu gehören: - Schiffe, Ras's, People und Shore Runs!

Ich bin gerade dabei, das Ganze zu digitalisieren, also sollten sie es sein
in naher Zukunft verfügbar (habe zu viel Zeit in den Händen bei
der Moment).

Grüße David
Nachrichtennummer: 43 - Mittwoch, 4. Januar 2012 22:15:48 CET
[IP = 86.112.49.204] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Choff
Kommentare:

Und das gleiche für dich, David. Ich weiß, Sie haben einige Fotos hinzuzufügen! DMG
Nachrichtennummer: 42 - Mittwoch, 4. Januar 2012 22:02:12 CET
[IP = 86.147.151.24] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: David Bolton
Kommentare:

Frohes Neues Jahr an euch alle.

Schöne Seite, froh, dass ich sie gefunden habe, schön zu sehen, dass es noch so viele davon gibt
die RFA hier.

David
Nachrichtennummer: 41 - Dienstag, 3. Januar 2012 17:36:25 CET
[IP = 86.112.49.204] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Choff
Kommentare:

Nachricht für "Steve", dem das Pflaumenblatt gefallen hat. Sie sind aktiviert, aber Ihre E-Mail-Adresse wurde zurückgesendet. Freue mich auf deine Fotos.

Name: Mike Billett
Kommentare:

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es früher war, weil ich
war von November 1975 bis Juni 1976 auf der Olwen.
Ich würde mich sehr über ein Gespräch mit deinem Sohn freuen
weil ich angefangen habe, ein Buch zu schreiben (ein walisisches
Comedy) und hätte gerne Tipps zur Vorgehensweise
zum Veröffentlichen - haben Sie eine Kontakt-E-Mail?
Schön wieder von dir zu hören.

Mike
Nachrichtennummer: 39 - Montag, 19. Dezember 2011 18:37:28 CET
[IP = 86.139.57.41] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Rab Thomson
Kommentare:

Ja Mike. Es ist der gleiche Kerl. Ich glaube, er besitzt jetzt ein
ein Mindestmaß an Anstand in gemischter Gesellschaft. Ich scheine mich an ihn zu erinnern
Worte wurden bei einer sonntäglichen Mittagsbash auf dem Olwen in
Mitte der achtziger Jahre. Zeit vergeht.
Mit freundlichen Grüßen
R
Nachrichtennummer: 38 - Sonntag, 18. Dezember 2011 09:43:25 CET
[IP = 86.5.141.92] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Mike Billett
Kommentare:

Weihnachtsgrüße an alle und ich werde es sicherlich tun
Halte Ausschau nach diesem Buch Rab. Tschüss, ist das?
das gleiche Kind, dessen erste Worte „große T**ts“ waren.
Mike Billett
Nachrichtennummer: 37 - Donnerstag, 15. Dezember 2011 17:35:32 CET
[IP = 2.218.94.100] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Dave Burns
Kommentare:

Herzlichen Glückwunsch Rab zu der Leistung Ihres Sohnes, auch Choff zu einer ausgezeichneten Website. Weihnachtsgrüße an alle Mitglieder.
Dave.
Nachrichtennummer: 36 - Montag, 5. Dezember 2011 10:29:31 CET
[IP = 86.112.49.204] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Choff
Kommentare:

OK Rab - kostenlos!
Gleichfalls.

Nachrichtennummer: 35 - Montag, 5. Dezember 2011 10:18:05 CET
[IP = 86.139.59.69] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Rab Thomson
Kommentare:

Ich hoffe, der Webmaster wird nichts dagegen haben, dass ich einen kleinen Stecker gebe
für das erste Buch meines Sohnes, das auf Amazon Kindle veröffentlicht wurde. Mit dem Titel "the
Secret of Hade's Eden von Graham Thomson, es ist ein Thriller
und wird derzeit in den Amazon Bestsellern nur von
John Le Carre und Stella Rimington. Die RFA bekommen ein
darin erwähnen.

Saisonale Grüße an alle und endlich, schön Mike Billet zu sehen
am Bord.
Nachrichtennummer: 34 - Samstag, 26. November 2011 16:04:52 CET
[IP = 86.112.49.204] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Choff
Kommentare:

Die RFA Reunion 2012 findet am Samstag, 19. Mai 2012, im De Vere Grand Harbour Hotel Southampton statt.
Details werden irgendwann nach Weihnachten an die Vereinsmitglieder und auf der Website rfa-association.org verteilt.
Nachrichtennummer: 33 - Samstag, 26. November 2011 15:52:35 CET
[IP = 20.133.40.13] -
Gepostet von:USA
Name: Mike Billett
Kommentare:

Kann mir bitte jemand sagen wann und wo das nächste Wiedersehen stattfindet?

Mike Billett
Nachrichtennummer: 32 - Donnerstag, 24. November 2011 23:24:26 CET
[IP = 82.39.152.207] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Gordon Clark
Kommentare:

Mit großer Trauer muss ich die Nachricht überbringen, dass Joe Nixon, der über 40 Jahre lang bei der RFA gedient hat, verstorben ist.
Joe war auf Wunsch des Publikums auf die Bühne gegangen, um Gitarre zu spielen und ein paar Lieder zu singen. Nachdem er "All My Loving" und "Peggy Sue" gesungen hatte, verließ er die Bühne unter großem Applaus und erlitt tragischerweise einen Herzversagen.
Er sank in die Arme seiner Frau Joan, und die Sanitäter versuchten 2 Stunden lang, ihn zu stabilisieren, aber ohne Erfolg.
Die Trauerfeier findet in der St. Mark & St. Cuthberts Church, Quarry Lane, South Shields statt.

Wenn jemand Fotos, Nachrichten oder Geschichten von seiner Zeit auf See hat, würde ich mich freuen, sie zu erhalten, da ich nach dem Gottesdienst im The White Horse Inn, Quarry Lane, South Shields eine Broschüre zur Verteilung an The Wake erstelle.

Gordon Clark
[email protected]

Nachrichtennummer: 31 - Mittwoch, 2. November 2011 09:58:49 CET
[IP = 86.112.49.204] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Webmaster
Kommentare:

An MB und JB übergebene Adressen. Aus Sicherheitsgründen sind hier eingetragene E-Mail-Adressen nur für mich sichtbar, aber ich werde die Leute nach Möglichkeit miteinander in Kontakt bringen.
DMG

Nachrichtennummer: 30 - Montag, 31. Oktober 2011 20:33:13 CET
[IP = 92.12.75.14] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: John Brekon
Kommentare:

Hallo Mike, wo warst du, Wales Rugby Team war nicht so schlecht. Wenn du mir eine E-Mail schickst, kann ich eine Telefonnummer für ed oder micky d weiterleiten. Schauen Sie sich die Fotos an. Ich glaube, es gibt einen alten von Ihnen, Charlie Sanderson und Alan Grant usw. in Edinburgh.
Alles Gute jOHN B
Nachrichtennummer: 29 - Montag, 31. Oktober 2011 15:40:11 CET
[IP = 20.133.40.13] -
Gepostet von:USA
Name: Mike Billett
Kommentare:

Hallo an alle, mit denen ich früher gesegelt bin. Ich habe den Kontakt zu so vielen Leuten verloren, aber ich arbeite derzeit im Marinestützpunkt Portsmouth, hat also jemand eine Kontaktnummer für Ed Quigley?
Nachrichtennummer: 28 - Montag, 24. Oktober 2011 14:48:23 CET
[IP = 217.44.95.214] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Mick Bulmer
Kommentare:

diente die folgenden .belgol,airsprite, robert Middleton, wave baron, bedenham. Zweifellos sind die meisten meiner Schiffskameraden tot und begraben.
Nachrichtennummer: 27 - Dienstag, 18. Oktober 2011 14:47:42 CET
[IP = 92.19.144.176] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Gordon Monks
Kommentare:

Fantastisches Modell, viele Erinnerungen, segelte nach dem Konflikt auf ihr zu den Falklandinseln (Formell Signalman RFA Resouce - Captain Bruce Seymour) Vom 14.10.1982 - 23.06.1983. Signalman, Kapitän war Bill (James) Bailey.
Nachrichtennummer: 26 - Freitag, 2. September 2011 12:01:00 CET
[IP = 86.112.49.204] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Webmaster
Kommentare:

Hallo gaz,
RMAS Torrent war ein Torpedobergungsschiff.
TRVs: Heiße Klasse: GRT550. Baujahr 1971-72. Heiß A127., Torrent A128.
Sie finden ein Foto von ihr auf unserer Schwesterseite RFA SHIPS - rfanostalgia.org/gallery3/index.php/RMAS/Trials
Sie war in Kyle of Lochalsh stationiert.


Nachrichtennummer: 25 - Donnerstag, 1. September 2011 19:37:26 CET
[IP = 94.2.82.250] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: gaz
Kommentare:

Ich fragte mich, ob mir jemand Informationen über ein Schiff namens "RMAS TORRENT" geben könnte, ein Freund von mir ist kürzlich nach Anglesey gezogen und als er den Hintergarten geräumt hat, ist er auf einen Rettungsring mit dem Namen RMAS TORRENT und dem Wort KYLE gestoßen alles wäre fantastisch und würde dieses interessante Rätsel lösen, wenn du mir eine SMS schreiben möchtest, ist meine Nummer 07970583544. Danke. gaz
Nachrichtennummer: 24 - Mittwoch, 24. August 2011 15:07:57 CET
[IP = 188,65,183,53] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Dick Elsey
Kommentare:

Für Ciaran:
scheinen sich daran zu erinnern, dass wir einen Drehmomentschlüssel mit einem langen Arm verwendet haben. nicht mein.

Dick
Nachrichtennummer: 23 - Donnerstag, 11. August 2011 07:56:33 CET
[IP = 86.112.49.204] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Ciaran Jefferies
Kommentare:

Guten Nacht (wie man hier bei MAN, Augsburg sagt).
Wir hatten heute ein Gespräch über Bottom-End-Bolzen. Hier ist natürlich alles hydraulisch. Ich weiß mit Sicherheit, dass die BE-Schrauben bei den grau/schwarzen Rover Pielstick PCVs handamatisch waren. Kann das bitte jemand bestätigen?
Danke schön,
Ciaran
Nachrichtennummer: 22 - Mittwoch, 10. August 2011 14:11:27 CET
[IP = 81.132.213.246] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Colin Fraser
Kommentare:

Ich versuche, mit Keith Moody in Kontakt zu treten, der bei Eaglescliffe arbeitete und auf der Festung war
George STO(N) Dept kann jemand helfen?
Nachrichtennummer: 21 - Dienstag, 9. August 2011 10:48:49 CET
[IP = 86.112.49.204] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Webmaster
Kommentare:

Nachricht für NEIL MARKS. Die Antwort ist nein, er ist nicht verwandt.

Nachrichtennummer: 20 - Samstag, 23. Juli 2011 08:00:16 CET
[IP = 86.112.49.204] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Dave Stevens
Kommentare:

Nachrichtennummer: #100 - Donnerstag, 21. Juli 2011 13:02:09 CET - IP = 84.45.136.83
Name: Dave Stevens

Kommentare:
Schön, nach so langer Zeit die alten Gesichter aus Sachsen und Ressource zu sehen

Nachrichtennummer: 19 - Donnerstag, 21. Juli 2011 13:02:09 CET
Private Nachricht - Siehe Systemsteuerung
Nachrichtennummer: 18 - Mittwoch, 22. Juni 2011 08:54:08 CET
[IP = 88.203.1.40] -
Gepostet von:Malta
Name: Choff
Kommentare:

Danke Diana.
Nachrichtennummer: 17 - Montag, 20. Juni 2011 13:44:19 CET
[IP = 121,220,252,82] -
Gepostet von:Australien
Name: Diana Hill
Kommentare:

Tolle Fotos und großartige Bemühungen, die Geschichte zu bewahren.
von Navy League Australia (SA Branch)
Nachrichtennummer: 16 - Montag, 13. Juni 2011 17:15:03 CET
[IP = 92.3.133.5] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Graham Swinnerton
Kommentare:

Unbekanntes Foto 97/110 ist 'Schockhorror' selbst, rechts, und ein bekanntes Gesicht, an dessen Namen ich mich nicht erinnern kann. Grüße

Nachrichtennummer: 15 - Sonntag, 12. Juni 2011 12:58:23 CET
[IP = 86.112.73.69] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Choff
Kommentare:

Ich habe Urlaub. Bitte minimieren Sie E-Mails. Die Galerie sollte mit gelegentlichen Optimierungen aus einem Internetcafé weiterhin auf Auto laufen. Die Freischaltung neuer Registrierungen kann einige Tage dauern.
DMG
Nachrichtennummer: 14 - Mittwoch, 8. Juni 2011 09:23:18 CET
[IP = 86.143.47.225] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Shaun Jones
Kommentare:

Denken Sie an die Verlorenen in SIR TRISTRAM und SIR GALAHAD
Heute vor 29 Jahren (08.06.1982) während des Falkland-Konflikts.
Nachrichtennummer: 13 - Sonntag, 29. Mai 2011 13:32:42 CET
[IP = 195.93.21.1] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Chris Harvey
Kommentare:

Die unbenannte Person in der STON-Fotodatei 456/953 ist AO Colin Smith - ich arbeitete mit ihm im STON-Büro an RFA Regent 1988-1989
Nachrichtennummer: 12 - Dienstag, 3. Mai 2011 10:46:14 CET
[IP = 86.112.73.69] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Webmaster
Kommentare:

Nachricht für NEIL MARKS.
Hallo,
Ich habe keine Kontaktdaten von Neil Rowney, aber ich habe gehört, dass er immer noch bei der RFA dient und ich habe versucht, ihn zu finden. Ich melde mich, wenn wir Glück haben.
Die E-Mail-Adresse in Ihrem Kontaktformular scheint nicht zu funktionieren, daher kann ich nur Nachrichten in dieses Gästebuch weiterleiten.
Grüße
David Gerrard
Nachrichtennummer: 11 - Samstag, 9. April 2011 16:12:14 CET
[IP = 86.112.73.69] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Choff
Kommentare:

Jetzt wurde er im fernen Santiago gefunden.

Nachrichtennummer: 10 - Mittwoch, 6. April 2011 08:12:29 CET
[IP = 86.112.73.69] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Choff
Kommentare:

Ein alter Freund möchte ROGER BARLOW kontaktieren. Bitte kontaktieren Sie mich, wenn Sie wissen, wo er ist.
Nachrichtennummer: 9 - Mittwoch, 23. März 2011 17:26:53 CET
[IP = 86.112.73.69] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Choff
Kommentare:

Danke Jim.
Nachrichtennummer: 8 - Dienstag, 22. März 2011 18:52:52 CET
[IP = 86,31,82,32] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Jim Ramsay
Kommentare:

RFA People Akte Nr. 167/278 Nigel Lace cdt., Andy Lauder C.Eng. Fehlender Name: David Jones cdt, aufgenommen im Kontrollraum von Tarbatness. Ich glaube, David ging später verloren, als die Derbyshire sank.
Grüße
Jim Ramsay
RFA 1969-1989
Nachrichtennummer: 7 - Samstag, 5. Februar 2011 12:50:12 CET
[IP = 86.112.84.35] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Webmaster
Kommentare:

Ta Mick, ich habe es schließlich in der ARCHIVGALERIE gefunden!
Nachrichtennummer: 6 - Samstag, 5. Februar 2011 12:04:46 CET
[IP = 125.27.18.114] -
Gepostet von:Thailand
Name: Mick Speer
Kommentare:

Dave,
PID 372: fehlende Namen CPO(D) Ian Mclean, Steward Joe Lee und PO(E) Eddie Duncan

Nachrichtennummer: 5 - Mittwoch, 2. Februar 2011 20:19:11 CET
[IP = 86.112.84.35] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Webmaster
Kommentare:

GESUCHT. Von Mitgliedern seiner Familie - Fotos des verstorbenen JOHN HEWITT, ehemaliger Bootsmann dieser Gemeinde. Falls vorhanden, bitte einsenden.
DMG
Nachrichtennummer: 4 - Montag, 31. Januar 2011 13:58:53 CET
[IP = 86.23.91.187] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Dave Burns
Kommentare:

Ich freue mich, dass Rab. Nur für den Fall, dass jemand nicht erfährt, dass Ken Robinson an Silvester gestorben ist. Beste CH/ENG mit der ich gesegelt bin.
Nachrichtennummer: 3 - Donnerstag, 20. Januar 2011 20:31:02 CET
[IP = 81.158.37.3] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Rab Thomson
Kommentare:

Schön, dass die People-Galerie wieder online ist. Vielen Dank an den Webmaster.
Nachrichtennummer: 2 - Dienstag, 18. Januar 2011 13:36:58 CET
[IP = 86.112.64.207] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Webmaster
Kommentare:

Die People Gallery ist zurück auf rfanostalgia.org
Nachrichtennummer: 1 - Samstag, 8. Januar 2011 01:53:40 CET
[IP = 78.147.81.136] -
Gepostet von:Großbritannien
Name: Norman Ibbotson
Kommentare:

Hallo Damien
Ich bin 1969 mit einem Denzil, Junior Engineer, auf der Wave Baron gesegelt. Wir waren beide die ersten Tripper. Ich war JRO.
Wenn es Ihr Onkel wäre, würde mich sehr interessieren, ob er sich an unsere erste Reise nach Freetown, Sierra Leonne und die sehr amüsanten Ereignisse rund um seinen Kauf eines Graupapagei erinnert, den er kurz als Haustier hielt.

Nachrichtennummer: 50 - Samstag, 27. Februar 2010 08:21:43 CET
[IP = 82.32.225.171] -Vereinigtes Königreich

Name: Mega
Kommentare:
Habe diese Seite gerade dank Google "entdeckt". Mein Vater war George Osborne, Plymouth. Er arbeitete als Lagerhausmann im Victualling Yard, Stonehouse, bevor er in den frühen 1970er Jahren zum RFA Regent wechselte. Leider starb Papa 1975, aber ich würde gerne von jedem hören, der mit ihm gearbeitet hat oder sich an ihn erinnert. Auch Nigel Bell war in dieser Zeit an Bord.
Margarete

Nachrichtennummer: 49 - Freitag, 26. Februar 2010 20:21:20 CET
[IP = 94.193.145.62] -Vereinigtes Königreich

Name: Sandy Mitchell
Kommentare:
Genieße meinen Ruhestand. Nochmals Fotos durchsehen. Einige weitere Möglichkeiten für Sie.

Ist 109 von 165 L.O. Graham Neale?

130 von 334 sieht aus wie C.E.O. George Thom(p)son steht rechts von der R.A.F. Offizier.

328 von 334 (Alex Forsyth) C.E.O. ist Maxie Clements Tidereach 1965.

Nachrichtennummer: 48 - Freitag, 12. Februar 2010 20:01:57 CET
[IP = 213.40.219.63] -Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
Danke Sandi. Sortiert. Nein, Don Edwards ist sich sicher, dass er es nicht ist!
DMG

Nachrichtennummer: 47 - Mittwoch, 10. Februar 2010 16:15:10 CET
[IP = 94,193,26,51] -Vereinigtes Königreich

Name: Sandy Mitchell
Kommentare:
Sorry für die Unschärfe in meinen letzten Kommentaren.
Officer in Akte 120 von 269 könnte Don Edwards sein.
Datei 159 von 165 ist J.El.O. David Klein.
Datei 90 von 165 ist Ray Tilley ganz rechts.
Datei 79 von 165 ist 2/O "Rags" Rawlings, wenn mein altes Gedächtnis mich richtig bedient.

Nachrichtennummer: 46 - Freitag, 5. Februar 2010 14:47:41 CET
[IP = 94.192.120.167] -Vereinigtes Königreich

Name: Sandy Mitchell
Kommentare:
Namen für Fotos.
Ingenieure östlich von Suez. Großer Bursche hinter Pat, J.E.O. Ron Woolmer. Er reiste mit ihm von Rosyth nach Portland nach Portland, um sich Tidereach anzuschließen.
Tidereach 1965. Neptuns Band am Dachfenster des Pumpenraums, Reifhemd und Haube spielt Klarinette, C.E.O. Maxy Clements.
Unbekannt 4.e.o. auf Tideflow ist J.El.O. David Small, ex Devonport Dockyard und kam aus der Gegend von Plymouth. Ich war 1.El.O. damals.
Nachrichtennummer: 45 - Donnerstag, 21. Januar 2010 09:56:20 CET
[IP = 213.40.227.161] -Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
Danke David. Neue Mitarbeiter sind immer willkommen.
Für diejenigen, die noch darüber nachdenken, folgen Sie
den Link von der Galerie-Homepage und gehen Sie dann zu
Downloads, um das Antragsformular zu erhalten.

Nachrichtennummer: 44 - Mittwoch, 20. Januar 2010 20:06:57 CET
[IP = 82.33.3.94] -Vereinigtes Königreich

Name: David Blackaller
Kommentare:
Beitritt zur Vereinigung vor 2 Monaten, Eintritt in die Computor-Bruderschaft vor 3/4 Monaten. Ich war von 1951 bis 1964 E / O in RFA. Habe diese Seite gefunden und finde sie sehr interessant, gut gemacht, David Blackaller.

Nachrichtennummer: 43 - Dienstag, 22. Dezember 2009 16:45:10 CET
Private Nachricht - Siehe Systemsteuerung

Nachrichtennummer: 42 - Samstag, 19. Dezember 2009 10:17:46 CET
[IP = 213.40.121.134] -Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
Auf jeden Fall, Alex.

Nachrichtennummer: 41 - Freitag, 18. Dezember 2009 22:17:13 CET
[IP = 86.162.53.247] -Vereinigtes Königreich

Name: Alexander Birt
Kommentare:
schön, dein r.m.a.s-Album zu sehen Ich habe einige meiner Fotos entdeckt, ich mache mein eigenes privates Album mit allen Schiffen, die p.a.s waren, also hoffe ich, dass es Ihnen nichts ausmacht, wenn ich ein oder zwei kopiere. Alex


Nachrichtennummer: 40 - Donnerstag, 17. Dezember 2009 15:09:09 CET
[IP = 24.129.40.73] -Vereinigte Staaten

Name: Alan und Winsor
Kommentare:
um zu sehen, wer von Ende der 60er bis Anfang der 80er Jahre in der rfa übrig ist. ich war bei der rfa
Gezeitenpool,
Gezeitenquelle,
Lüge,
Ressource,
Kirschblatt,
Regent,
und grüner Rover.
Die einzige Person, die ich sehe, ist JOHN HIGGINS auf dieser Webseite. würde gerne mit einem älteren Seemann aus meiner Zeit bei der rfa in Kontakt treten. Danke, Alan.

Nachrichtennummer: 39 - Mittwoch, 16. Dezember 2009 17:55:31 CET
[IP = 81.152.179.150] -Vereinigtes Königreich

Name: David Burgess
Kommentare:
Ich muss sagen, dass ich den betrunkenen, frischgesichtigen Jugendlichen, der mich in Aktennummer 240 / 312 anlächelte, wirklich nicht erkannte. Es kam eher ein Zufall. War das wirklich ich.
Wie auch immer, ich habe immer noch mein Entlassungsbuch, so dass ein kurzer Check bestätigt, dass ich zwischen dem 8.10.1959 und dem 7.8.1960 an Bord der Tide Austral (mit Rex Cooper) gedient habe.
Ich erinnere mich vage an Rex und Andy Hunter, aber hauptsächlich an die anderen Ingenieurlehrlinge, die bei mir in Portsmouth studiert haben, d. h. Geoff Harris, Bill Lane, John Crowther und John Virgo.
Wo sind sie jetzt??

Nachrichtennummer: 38 - Mittwoch, 9. Dezember 2009 21:16:22 CET
[IP = 213.40.104.161] -Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
Danke Jan. Freue mich auf sie.

Nachrichtennummer: 37 - Mittwoch, 9. Dezember 2009 20:46:28 CET
[IP = 88.108.106.33] -Vereinigtes Königreich

Name: Ian Brooke
Kommentare:
Ich habe gerade Ihre Website mit einigen tollen Fotos meiner alten PAS/RMAS-Schiffe gefunden. Ich MUSS wirklich alle meine alten Negative durchgehen und sehen, was ich finden kann. (Nur ca. 15 Kisten!)
Vielen Dank, ich komme wieder!
Ian Brooke
Ex RMAS-Ing.

Nachrichtennummer: 36 - Montag, 7. Dezember 2009 00:17:52 CET
[IP = 86.167.171.45] -Vereinigtes Königreich

Name: Patrick Molloy
Kommentare:
Communicators Fotodatei 28/78 es ist Paul Headley mit Russ Taylor


Nachrichtennummer: 35 - Montag, 23. November 2009 08:20:19 CET
[IP = 84.9.144.18] -Vereinigtes Königreich

Name: Mike Ainley
Kommentare:
Ausgezeichnete Webseite, danke.

In der namenlosen 27/163 ist Fred Barnes SRO, mit ihm in Olmeda und Tideflow gesegelt. Ich sprach von einem Umzug nach Kanada.

Nachrichtennummer: 34 - Samstag, 14. November 2009 17:20:41 CET
Private Nachricht - Siehe Systemsteuerung
Nachrichtennummer: 40 - Donnerstag, 17. Dezember 2009 15:09:09 CET
[IP = 24.129.40.73] -Vereinigte Staaten

Name: Alan und Winsor
Kommentare:
um zu sehen, wer von Ende der 60er bis Anfang der 80er Jahre in der rfa übrig ist. ich war bei der rfa
Gezeitenpool,
Gezeitenquelle,
Lüge,
Ressource,
Kirschblatt,
Regent,
und grüner Rover.
Die einzige Person, die ich sehe, ist JOHN HIGGINS auf dieser Webseite. würde gerne mit einem älteren Seemann aus meiner Zeit bei der rfa in Kontakt treten. Danke, Alan.

Nachrichtennummer: 39 - Mittwoch, 16. Dezember 2009 17:55:31 CET
[IP = 81.152.179.150] -Vereinigtes Königreich

Name: David Burgess
Kommentare:
Ich muss sagen, dass ich den betrunkenen, frischgesichtigen Jugendlichen, der mich in Aktennummer 240 / 312 anlächelte, wirklich nicht erkannte. Es kam eher ein Zufall. War das wirklich ich.
Wie auch immer, ich habe immer noch mein Entladungsbuch, so dass ein kurzer Check bestätigt, dass ich zwischen dem 8.10.1959 und dem 7.8.1960 an Bord der Tide Austral (mit Rex Cooper) gedient habe.
Ich erinnere mich vage an Rex und Andy Hunter, aber hauptsächlich an die anderen Ingenieurlehrlinge, die bei mir in Portsmouth studiert haben, d. h. Geoff Harris, Bill Lane, John Crowther und John Virgo.
Wo sind sie jetzt??

Nachrichtennummer: 38 - Mittwoch, 9. Dezember 2009 21:16:22 CET
[IP = 213.40.104.161] -Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
Danke Jan. Freue mich auf sie.

Nachrichtennummer: 37 - Mittwoch, 9. Dezember 2009 20:46:28 CET
[IP = 88.108.106.33] -Vereinigtes Königreich

Name: Ian Brooke
Kommentare:
Ich habe gerade Ihre Website mit einigen tollen Fotos meiner alten PAS/RMAS-Schiffe gefunden. Ich MUSS wirklich alle meine alten Negative durchgehen und sehen, was ich finden kann. (Nur ca. 15 Kisten!)
Vielen Dank, ich komme wieder!
Ian Brooke
Ex RMAS-Ing.

Nachrichtennummer: 36 - Montag, 7. Dezember 2009 00:17:52 CET
[IP = 86.167.171.45] -Vereinigtes Königreich

Name: Patrick Molloy
Kommentare:
Communicators Fotodatei 28/78 es ist Paul Headley mit Russ Taylor

Nachrichtennummer: 33 - Montag, 9. November 2009 10:30:33 CET
[IP = 82.110.109.212] -Vereinigtes Königreich

Name: Mick Cole
Kommentare:
Ich war STO(N) Fitter auf Fort Austin und Regent.
Gute Seite, ein paar Gesichter gesehen, die ich schon lange nicht mehr gesehen hatte.

Nachrichtennummer: 32 - Donnerstag, 29. Oktober 2009 03:48:31 CET
[IP = 121.223.86.176] -Australien

Name: Ted Dynes
Kommentare:
Weiterer Einzug für 4er-Gruppe an Deck der RFA Wave Prince mit RY Britannia im Hintergrund. Datei #135 Seite 5 Leute.
1. links ist Ted Dynes, 3. links ist Arthur Boyle, beide aus Belfast, leider kann ich mich nicht an die Namen der anderen beiden erinnern
Danke schön
Ted Dynes

Nachrichtennummer: 31 - Donnerstag, 22. Oktober 2009 08:35:42 CET
[IP = 86.112.255.237] -Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
Chaps, es wäre hilfreich, wenn Vorschläge und Abfragen für die Galerien direkt dort platziert werden könnten, da sich die zitierten Albumnummern jedes Mal ändern, wenn ein neues Bild hinzugefügt wird.
Vielen Dank.
DMG

Nachrichtennummer: 30 - Mittwoch, 21. Oktober 2009 22:50:38 CET
[IP = 86.27.76.213] -Vereinigtes Königreich

Name: Colin Evans
Kommentare:
Auf Foto 1/281 sieht es aus wie Mike Brace 4. von rechts hinten und Jimmy Ross ganz rechts. In 5/260 ist Don Evans der "Lecky"

Nachrichtennummer: 29 - Mittwoch, 21. Oktober 2009 19:58:01 CET
[IP = 213.40.129.80] -Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
OK Dave, Fehler passieren, selbst auf den am besten regulierten Websites. Es wurde jetzt korrigiert. Der andere war Henry L'Estrange.

Nachrichtennummer: 28 - Mittwoch, 21. Oktober 2009 19:36:32 CET
[IP = 86.26.91.236] -Vereinigtes Königreich

Name: Dave Burns
Kommentare:
Im Bereich "Deck" der Bildergalerie würde ich Bild 7/201 hinterfragen. Es gibt Joe Dines als Thema. Er ist glaube ich Bild 3/201. Es war 1963 und 1966, als ich mit ihm auf Tidepool und Resource segelte und obwohl die Zeit mit dem Gedächtnis einen Streich spielt, bin ich sicher, dass ich richtig liege.

Nachrichtennummer: 27 - Dienstag, 20. Oktober 2009 15:14:18 CET
[IP = 86.170.104.238] -Vereinigtes Königreich

Name: Dick Elsey
Kommentare:
Für Rab Thompson:

Ja Rab. In meinem Entlassungsbuch steht, dass ich Mitte Oktober 1968 von Gerry Williams abgelöst wurde, wenn ich mich richtig erinnere.

Ein Buch von Richard Woodman (er aus der Nathaniel Drinkwater-Serie) mit dem Titel „Blue Funnel Voyage East“ fängt diese Tage sehr gut ein, er erwähnt sogar den Standbesitzer in der Bugis Street (er mit den Flaschenbodengläsern!), den wir manchmal häufig besuchen .
Schöne Zeiten und schöne Erinnerungen!

Nachrichtennummer: 26 - Dienstag, 20. Oktober 2009 14:34:29 CET
[IP = 92.21.141.171] -Vereinigtes Königreich

Name: Rab Thomson
Kommentare:
Mr. Tan, es war beim RNOC Terror. Er hatte einen Bruder, der in Nee Soon ein Friseurgeschäft hatte. Ich schloss mich Pearleaf im September 68 an, um den verstorbenen Gwyn abzulösen. Du warst damals da, Dick, als Zweiter Engländer, wenn ich mich erinnere.

Nachrichtennummer: 15 - Dienstag, 1. September 2009 11:35:36 CET
[IP = 86.26.57.16] -Vereinigtes Königreich

Name: Dave Burns
Kommentare:
Danke Dave. Haben Sie eine E-Mail-Adresse für Ken oder wie Sie ihn kontaktieren können.
Danke schön,
Dave.

Nachrichtennummer: 14 - Dienstag, 1. September 2009 10:19:04 CET
[IP = 213.40.115.60] -Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
Nehmen Sie an, Sie meinen die Bilder von der Reunion 2008 in Edinburgh, Dave.
Ich glaube, er ist dieselbe Person, er ist der einzige, den ich kenne mit diesem Namen.
Nachrichtennummer: 20 - Mittwoch, 23. September 2009 00:38:51 CET
[IP = 70.66.148.165] -Kanada


Nachrichtennummer: 25 - Sonntag, 18. Oktober 2009 20:19:04 CET
[IP = 213.40.102.155] -Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
In der Tat Dick, aber war es nicht Mr. Tan, der die Bar im Terror präsidierte, nicht Mr. Wong?

Nachrichtennummer: 24 - Sonntag, 18. Oktober 2009 14:25:46 CET
[IP = 83.138.172.72] -Vereinigtes Königreich

Name: Dick Elsey
Kommentare:
John Littlechilds Artikel in der neuesten Gunline war eine wahre Reise in die Vergangenheit, oder sollte es in der Bugis Street sein?! Das Bild. von Pearleaf weckte Erinnerungen an die Zeit, als sie Tanker war, während 'Goldie' umgerüstet wurde.
Auch Erinnerungen an diese drei walisischen „Zauberer“ Messers Coulthard, Tom Davies und Gwyn Evans gingen jetzt leider alle über die Latte. Erinnerungen auch an John Cartwright: Chief Officer malt Pearsleafs Anker (natürlich nicht ihn persönlich.)
weiß und vom Admiral gerügt!!
Ich habe zur gleichen Zeit ein Foto gemacht, um es zu beweisen, und es zeigt aufrichtig Ihres und Ernie Brasier auf der 'Standby'-Steuerbordseite achtern.
Glückliche Tage von vor langer Zeit !!

Nachrichtennummer: 23 - Samstag, 17. Oktober 2009 16:53:49 CET
Private Nachricht - Siehe Systemsteuerung

Nachrichtennummer: 22 - Montag, 12. Oktober 2009 11:59:44 CET
[IP = 136.148.109.150] -Vereinigtes Königreich

Name: Peter Robinson
Kommentare:
Ich bin einer der beiden Herausgeber der Historicalrfa-Website und möchte Sie alle um ein wenig Hilfe bitten. Wir stellen eine umfassende Liste aller Personen zusammen, die 1982 im Falklandkrieg gedient haben.

Offizielle Aufzeichnungen scheinen nicht zu existieren, daher machen wir es selbst, bevor die Informationen für immer verloren gehen.

Nachrichtennummer: 21 - Mittwoch, 23. September 2009 13:48:42 CET
[IP = 213.40.114.174] -Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
GESUCHT. Fotos von RAS mit QE2.
1. Ein Probe-RAS mit Grey Rover, nachdem QE2 am 12. Mai 1982 von Southampton aus gesegelt war.
2. Ein Treibstoff-RAS mit Bayleaf während der Rückkehr von QE2 von S.Georgia nach Ascension wahrscheinlich Anfang Juni 1982.

Name: Steve Oatey
Kommentare:
Hervorragende Bildauswahl für die diesjährige Weihnachtskarte!

Nachrichtennummer: 19 - Freitag, 18. September 2009 12:22:17 CET
Private Nachricht - Siehe Systemsteuerung

Nachrichtennummer: 18 - Montag, 7. September 2009 20:31:20 CET
[IP = 213.40.125.45] -Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
Wahrscheinlich Portsmouth 2010 und Plymouth 2011.

Nachrichtennummer: 17 - Montag, 7. September 2009 14:40:17 CET
[IP = 84.92.175.161] -Vereinigtes Königreich

Name: Byron Jones
Kommentare:
Dave,
Danke für die Navy Days Fotos. Tut mir leid, ich habe es verpasst. Wann ist der
nächste?

Nachrichtennummer: 16 - Dienstag, 1. September 2009 12:05:06 CET
[IP = 213.40.115.60] -Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
Siehe E-Mail.


Nachrichtennummer: 13 - Dienstag, 1. September 2009 08:32:33 CET
[IP = 86.26.57.16] -Vereinigtes Königreich

Name: Dave Burns
Kommentare:
In den Akten 1/2 und 2/2 in der Reunion-Sektion bin ich auf Ken Robinson gestoßen. Weiß jemand, ob das Ken Robinson ist, der 1965 Chefingenieur auf Tidespring war, als wir Sydney und Perth besuchten.

Nachrichtennummer: 12 - Sonntag, 30. August 2009 08:16:10 CET
[IP = 90.199.229.170] -Vereinigtes Königreich

Name: Jim Morgan
Kommentare:
Hi
Ich habe auf der STON-Seite für 3 Reisen gedient und würde es tun?
Ich liebe es, einen alten Schiffskameraden Tony (Digger) Hill zu finden. Er
begann als STON-Mitarbeiter und wechselte zu
Deckseite ca. 1985. Wer ihn oder mich kennt I
würde gerne von dir hören.

Nachrichtennummer: 11 - Montag, 17. August 2009 19:51:19 CET
[IP = 86.112.217.50] -Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
Danke Colin. Wenn es so gut ist wie sein letztes, sollte es sich lohnen, es zu lesen.

Nachrichtennummer: 10 - Montag, 17. August 2009 16:58:01 CET
[IP = 82.3.231.76] -Vereinigtes Königreich

Name: Colin J. Evans
Kommentare:
Für Interessierte:-

"The Fourth Force: The Royal Fleet Auxiliary since the War"
Von Geoff Puddefoot In Hardcover 21.25

Erhältlich bei allen guten Buchhändlern ab 30. Oktober 2009

Nachrichtennummer: 9 - Montag, 27. Juli 2009 13:28:06 CET
[IP = 86.112.255.236] -Großbritannien

Name: Webmaster
Kommentare:
Breitband jetzt wiederhergestellt. Senden Sie alles, was Ihnen gefällt. DMG

Nachrichtennummer: 8 - Samstag, 18. Juli 2009 12:18:17 CET
[IP = 213.40.12.20] -Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
Ich habe Breitbandprobleme. Bitte senden Sie bis auf weiteres keine großen Anhänge per E-Mail. DMG

Nachrichtennummer: 7 - Donnerstag, 16. Juli 2009 10:29:27 CET
[IP = 195.93.21.72] -Vereinigtes Königreich

Name: John Brekon
Kommentare:
Hallo Barry
Ich hatte Tideflow gerade verlassen, als du beigetreten bist und die Leute, über die du redest, sind Peter Beer, Joe Davis,
Ich glaube, der Chef war Dave Meikle, zweiter Dave Butler, Peter Macnihol ein weiterer (Barhändler!)

Nachrichtennummer: 6 - Montag, 13. Juli 2009 14:49:40 CET
[IP = 86.149.135.144] -Vereinigtes Königreich

Name: Barry Twigg
Kommentare:
Auf R.F A Tideflow als jnr Eng Ffom 17/1/75 - 4/7/75 Kann mich nicht an die gesamte Crew erinnern, aber einige Namen sind Alan Waker Paul Routly Dave BUTTLER BERINE ?
John Penington? Peter? von Carddif Clive Attcins? Joe ex rn kann irgendjemand einige Namen von vor 34 Jahren eintragen.


Nachrichtennummer: 5 - Montag, 6. Juli 2009 09:08:16 CET
[IP = 217.145.14.50] -Malta

Name: Webmaster
Kommentare:
Um den vorherigen Kommentar zu verstehen, müssen Sie in der Lage sein, Dampfmorse zu lesen oder ein Programm zu haben, das dies für Sie erledigt!

Nachrichtennummer: 4 - Sonntag, 5. Juli 2009 21:52:27 CET
[IP = 92.8.28.42] -Vereinigtes Königreich

Name: Rab Thomson
Kommentare:
Ich dachte, Stepptanz sei eine Voraussetzung in dieser Branche!

Nachrichtennummer: 3 - Sonntag, 28. Juni 2009 10:47:41 CET
[IP = 92.2.76.26] -Vereinigtes Königreich

Name: Rab Thomson
Kommentare:
Ja, Dave ... immer noch hier. Ich habe Mike Nurse wissen lassen, dass er gesucht wird.

Nachrichtennummer: 2 - Freitag, 26. Juni 2009 10:48:31 CET
[IP = 80.77.204.211] -Malta

Name: Webmaster
Kommentare:
Hallo Mike, Mike Nurse ist da, aber ich habe keinen Kontakt. Rab Thomson kann wahrscheinlich helfen. Bist du da Rab?

Nachrichtennummer: 1 - Donnerstag, 25. Juni 2009 16:09:13 CET
[IP = 41.145.179.53] -Südafrika

Name: Mike Spencer
Kommentare:
Hallo allerseits

Hat jemand Details von Mike Nurse SRO. Ich möchte ihm Hallo sagen.

Ich war von 1969 bis 1975 als Radio Office tätig, bevor ich mich in Südafrika niederließ (Tidereach, Tarbatness, Tidesurge, Engadine, Wave Chief, Empire Gull.

Lebt jetzt in Bloemfontein Südafrika als Immobilienmakler, Entwickler und Gutachter.

Mike Spencer
Funkamt A

Nachrichtennummer: 50 - Freitag, 19. Juni 2009 16:25:27 CET
[IP = 86,112,239.84] - Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
Seine Ferienzeit. Neue Registrierungen und vom Webmaster unterstützte Uploads werden für die nächsten Wochen ausgesetzt. Bitte minimieren Sie E-Mails. Mitglieder, die in den Galerien registriert sind, sollten feststellen, dass alles auf Auto weitergeht. Hoffentlich!
Bald zurück.
DMG

Nachrichtennummer: 49 - Mittwoch, 27. Mai 2009 11:40:33 CET
[IP = 92.20.249.175] - Vereinigtes Königreich

Name: Rab Thomson
Kommentare:
Guten Morgen.
Die Beerdigung des verstorbenen David A.MacKenzie (SRO).
Juni um 11:30 Uhr in der Pfarrkirche Kirkcudbright und dann um 13:00 Uhr im Roucan Glen Crematorium Dumfries.
Nur Familienblumen.
Spenden, falls gewünscht, um die Sammlung von "Polio jetzt beenden" in der Kirche oder an die Bestattungsunternehmen von Osborne
41 Schlossstraße
Kirkcudbright
Kirkcudbrightshire DG6 4JD
TEL. 01557 330441 FAX 01557 331791

Nachrichtennummer: 48 - Sonntag, 24. Mai 2009 22:21:14 CET
[IP = 92.20.249.175] - Vereinigtes Königreich

Name: Rab Thomson
Kommentare:
Wir bedauern, Ihnen mitteilen zu müssen, dass David A .MacKenzie, Senior Radio Officer (im Ruhestand), heute früh in seinem Haus in Kirkcudbright verstorben ist. Überlebt von seiner Witwe Christine und den Töchtern Kirsten und Karen und seinem Sohn Ian.

Nachrichtennummer: 47 - Samstag, 16. Mai 2009 11:38:06 CET
[IP = 82.18.146.5] - Vereinigtes Königreich

Name: Jerry Oakey
Kommentare:
Der unbenannte 2EO Sir Bedivere 1983 sieht aus wie Ian Doolan.

Nachrichtennummer: 46 - Montag, 11. Mai 2009 19:02:15 CET
[IP = 86,112,218,56] - Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
Entschuldigung für die Leerstelle, die möglicherweise durch die falsche Namensnennung des Fotos verursacht wurde. Jetzt neu gepostet. E-Mail folgt.
DMG


Nachrichtennummer: 45 - Montag, 11. Mai 2009 18:12:35 CET
[IP = 78.150.99.172] - Vereinigtes Königreich

Name: Frau Joy Rutter
Kommentare:
Mein Enkel hat die Seite gefunden, ich wusste nicht, dass sie existiert. Ich fand es sehr interessant, viele Reisen mit meinem Mann, Kapitän Graham Rutter, verbracht zu haben. Ich fand ein Bild von uns beiden, das ca. 1981 zu Hause aufgenommen wurde. Dies war ungefähr die Zeit unserer Reise in die USA mit Ihrer Majestät in Britannia. Ich kann die restlichen Fotos nicht finden? Kannst du mir helfen? Es gibt eine leere Seite mit dem Namen von Harry Carrs, auf der Grahams Foto stehen sollte, sehr seltsam. Vielleicht kann es mir jemand sagen,
Aufrichtig
Joy Rutter..TQ14 8LU Teignmouth.

Nachrichtennummer: 44 - Montag, 11. Mai 2009 16:02:57 CET
[IP = 213.40.117.142] - Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
Danke Chris. Sie haben den Besuch von Wave Ruler gerade verpasst.
Danke auch Jerry, aber wenn du dich registrieren möchtest, würde mir das Kopieren und Einfügen ersparen!
DMG

Nachrichtennummer: 43 - Freitag, 8. Mai 2009 13:00:45 CET
[IP = 62.172.214.124] - Vereinigtes Königreich

Name: Chris Puxley
Kommentare:
Kürzlich bin ich von meinem zweiten Besuch in Singapur mit der RAF Seletar Association zurückgekommen (mein längst verstorbener Vater diente dort 2,5 Jahre 1953-55 und ich begleitete ihn mit seiner Familie). Diesmal habe ich die Association nach ein wenig frühzeitiger Planung und Abstimmung mit ihrer PR-Abteilung zu einem Besuch in die Sembawang-Werft geholt. Schön, alles wieder zu sehen und alles sehr beschäftigt. US-Hilfskraft wird neben all den anderen Aktivitäten umgerüstet. Auf der anderen Seite der Meerenge ist der östliche Abschnitt des geschäftigen Hafens von Jahor (das 'e' wurde gestrichen) heute der östliche Teil des geschäftigen Hafens von Jahor, der sich jetzt weit auf beiden Seiten des alten Damms erstreckt. Tiger schmeckt immer noch so gut wie immer da draußen und wir haben einen Besuch in der Brauerei eingeschlossen. Sah das Abzeichen von Olwen auf dem Display. Hunderte von Schiffen ankerten in Ballast vor der Stadt und warteten auf Befehle, während die Häfen von Keppel Harbour und Jurong beschäftigt sind. Hatte eine tolle Zeit und konnte weitermachen.

Nachrichtennummer: 42 - Freitag, 8. Mai 2009 09:28:48 CET
[IP = 82.18.146.5] - Vereinigtes Königreich

Name: Jerry Oakey
Kommentare:
Weiter zu meinem letzten, gerade die vorherigen Nachrichten zu diesem Bild gefunden und bei näherer Betrachtung sieht Resurgent wahrscheinlicher aus. Ich bin nicht auf Retainer gesegelt, also bin ich mir nicht sicher, wie ähnlich die Kontrollplattform war. Es ist nicht abhängig, da sich die Steuerelemente am vorderen Ende des Motors befinden. Alles ein bisschen traurig, dass wir diese Kommentare aus einem kleinen Bild machen können, das vor über 20 Jahren aufgenommen wurde.

Nachrichtennummer: 41 - Donnerstag, 7. Mai 2009 16:01:06 CET
[IP = 82.18.146.5] - Vereinigtes Königreich

Name: Jerry Oakey
Kommentare:
Das Bild von Bob Smith auf der Engineers-Seite File 233/233 sieht aus wie Plumleaf. Bob hat seine letzte Reise gemacht.

Nachrichtennummer: 40 - Donnerstag, 30. April 2009 20:50:45 CET
[IP = 86.112.254.111] - Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
Graeme, ich habe per E-Mail geantwortet. DMG

Nachrichtennummer: 39 - Donnerstag, 30. April 2009 19:16:50 CET
[IP = 86.151.72.51] - Vereinigtes Königreich

Name: Graeme-Anleihe
Kommentare:
Hallo Leute, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Mein Vater wird dieses Jahr 70 und ich wollte ihm etwas Besonderes schenken. Er war in der RFA und diente auf der Wave Victor. Kann mir jemand helfen, einen Abdruck des Schiffes zu bekommen und vielleicht auch ein paar Informationen über sie. Ich bin bei der RAF und leider ist mein Wissen über Schiffe sehr ltd. Er hat leider nicht viel von seiner Zeit in der RFA erwähnt und ich weiß nicht viel. Jede Hilfe wäre sehr dankbar. Danke, Graeme

Nachrichtennummer: 38 - Donnerstag, 9. April 2009 23:44:13 CET
[IP = 86.142.166.220] - Vereinigtes Königreich

Name: John Caruana - Niederlassung London
Kommentare:
Grüße an Alex Redpath, den ich nach 46 Jahren gerne wiedersehen durfte

Nachrichtennummer: 37 - Sonntag, 29. März 2009 17:13:50 CET
[IP = 86,31,37,77] - Vereinigtes Königreich

Name: Dave Burns
Kommentare:
Zu Fotodatei Nr. 1/126 im gemischten Teil. Ich denke, der Typ ganz links sieht Brian Davies sehr ähnlich, der Mitte der 60er bei Tidespring/Tidepool war. Er war dann ein 2. Engländer, der in seine Dampfzeit kam. Ich glaube, sein Foto ist in der engs-Sektion!
Dave Burns.

Nachrichtennummer: 36 - Donnerstag, 26. März 2009 16:07:34 CET
[IP = 195,93,21,72] - Vereinigtes Königreich

Name: John Brekon
Kommentare:
zu John Berrys Beerdigung
Ich fahre morgen nach Plymouth, um zu Johns Funeral zu gehen, über Nacht im Fleet Club zu stoppen, jeder, der eine Mitfahrgelegenheit möchte, schickt mir einfach eine E-Mail, ich fahre am Freitag gegen 13:00 Uhr vom Fleetclub los.
ATB
John B


Nachrichtennummer: 35 - Mittwoch, 25. März 2009 14:58:13 CET
[IP = 86.144.230.183] - Vereinigtes Königreich

Name: bryan davies
Kommentare:
Auf dem unbenannten Foto Tiger Club 23.03.09 mit Pete Foley ist es Geoff Stokes und Fort Grange 1986 mit Pint in der Hand, was nicht wieder seltsam war, Geoff Stokes

Nachrichtennummer: 34 - Freitag, 20. März 2009 23:56:36 CET
[IP = 213.40.216.226] - Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
John Beere. Details zur Beerdigung jetzt auf der News-Seite.

Nachrichtennummer: 33 - Freitag, 20. März 2009 09:28:25 CET
[IP = 86,112,239.47] - Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
Danke dafür Johannes. Wenn jemand weitere Informationen zu JOHN BERRY hat, bitte senden.
DMG

Nachrichtennummer: 32 - Donnerstag, 19. März 2009 10:06:02 CET
[IP = 195,93,21,72] - Vereinigtes Königreich

Name: John Brekon
Kommentare:
Gerade gehört, John Berry 2nd Off E Wurde gerufen, um an der großen Turbine am Himmel zu arbeiten, RIP John
John lebte in Callington, Plymouth.

Nachrichtennummer: 31 - Mittwoch, 18. März 2009 23:53:58 CET
[IP = 88.105.135.135] - Vereinigtes Königreich

Name: Dennis Harker
Kommentare:
David,

Ich vermutete, dass es darum ging, bestimmte Spam-Probleme zu vermeiden, also versuchte ich alle üblichen Tricks mit Satzzeichen, Entfernen von HTTP und Entfernen des WWW, aber ohne Erfolg - es kam immer die Meldung, dass ich ""unerlaubte HTML-Links oder "unangemessene Sprache" . verwende . Ich habe auch nach Kombinationen gesucht, die als schlechte Sprache angesehen werden könnten, aber ohne Erfolg.

Ich denke jedoch, dass Dick in der Lage sein sollte, auf die Website der RO Association zu gelangen und dann die Links zu finden, auf die ich mich bezog.

Nachrichtennummer: 30 - Mittwoch, 18. März 2009 15:19:05 CET
[IP = 213.40.221.143] - Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
Der Grund, warum das System Hyperlinks nicht zulässt, besteht darin, ihre Ausbeutung durch böse Spammer zu vermeiden.
Sie können es jederzeit umgehen, indem Sie DOT oder SLASH usw. eingeben.

Nachrichtennummer: 29 - Dienstag, 17. März 2009 23:24:11 CET
[IP = 88.105.134.167] - Vereinigtes Königreich

Name: Dennis Harker
Kommentare:
Für Dick Elsey,

Versuchen Sie, "The Radio Officers Association" zu googeln. Unter "Ressourcen" habe ich ein paar Links zu Marconi-Veteranen entdeckt. Aus irgendeinem Grund lässt mich dieses System nicht die vollständigen Hyperlinks posten, weshalb ich vorschlage, dass Sie die oben genannten Informationen googeln.

Nachrichtennummer: 28 - Dienstag, 17. März 2009 22:27:21 CET
[IP = 213.40.107.240] - Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
Danke für all diese Colin. Schön, dass Sie sich registrieren!

Nachrichtennummer: 27 - Dienstag, 17. März 2009 22:17:28 CET
[IP = 86.27.35.13] - Vereinigtes Königreich

Name: Colin Evans
Kommentare:
Fotos, Unbenannter Abschnitt. Es ist David Turner als 3. Off fotografiert. und fälschlicherweise als 3EO bezeichnet und das STO(N)-Bild 2 ist Peter Bulmer AFS

Nachrichtennummer: 26 - Montag, 16. März 2009 23:50:14 CET
[IP = 86.27.47.81] - Vereinigtes Königreich

Name: Colin Evans
Kommentare:
Im namenlosen Abschnitt der Fotos ist The Doctor der verstorbene Dr. Tony Stainton-Ellis und in den STO(N)s ist der NAAFI-Manager Maurice ??


Nachrichtennummer: 25 - Montag, 16. März 2009 16:03:30 CET
[IP = 92.19.203.230] - Vereinigtes Königreich

Name: Rab Thomson
Kommentare:
Für Dick Elsey.

Hatte ein "Google", kann aber keine bestimmten Marconi-Archive finden. Werde weiter suchen.

Nachrichtennummer: 24 - Montag, 16. März 2009 15:51:08 CET
[IP = 86.27.38.11] - Vereinigtes Königreich

Name: Colin Evans
Kommentare:
Der Ingenieur, der im Abschnitt "Personen unbenannt" der Fotos gezeigt wird, ist Howard Bewley, aka. "The Gaffer" Re schloss sich im Oktober 1983 Fort Austin in San Carlos Water an.

Nachrichtennummer: 23 - Sonntag, 15. März 2009 15:38:52 CET
[IP = 83.138.172.72] - Vereinigtes Königreich

Name: Dick Elsey
Kommentare:
Für Scofe und Rab. und noch jemand, der helfen kann?

Mein Onkel war in den 1920er Jahren ein "Marconiman", ich weiß, dass er in der Booth Line und B.I. Schiffe.
Ich frage mich, ob Sie ein 'Marconi-Archiv' kennen, in dem ich mehr erfahren könnte?
Ich habe einen Beitrag auf der Ships Nostalgia-Site veröffentlicht, der bisher nichts Positives hervorgebracht hat!
hier hofft!!
Grüße an alle

Nachrichtennummer: 22 - Montag, 9. März 2009 12:00:13 CET
[IP = 92.19.203.230] - Vereinigtes Königreich

Name: Rab Thomson
Kommentare:
Ein verfallener Wave Ruler lag in der Manila Bay auf den Philippinen, als wir im Sommer 1973 RFA Regent besuchten.

Nachrichtennummer: 21 - Donnerstag, 26. Februar 2009 14:41:27 CET
[IP = 213.40.222.151] - Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
Wave Ruler wurde wegen Schrott verkauft. Sie wurde im März 1976 von Gan nach Singapur geschleppt. Ich glaube, sie ist auf den Philippinen gelandet. Ein Foto derer, die 1970 bei der Übergabe dabei waren, werde ich in der People Gallery (Gemischt) einstellen.
Ich fürchte, ich kenne Ihren Chief nicht. DMG

Nachrichtennummer: 20 - Donnerstag, 26. Februar 2009 13:33:23 CET
[IP = 78.148.206.194] - Vereinigtes Königreich

Name: Steve Oakley
Kommentare:
Ich diente 1972 in der RAF auf RAF Gan. Während meiner Zeit dort fischte ich häufig vom Heck des Wave Ruler aus, der die Beira-Patrouille logistisch unterstützte.

Der Chefingenieur, der meine Zeit bestimmt hat, war Harry Maddison.

Erinnert sich jemand an Harry und kann mir jemand sagen, wann der Herrscher endgültig verschrottet wurde oder haben sie sie in der Lagune gelassen, als Gan 1976 geschlossen wurde?

Nachrichtennummer: 19 - Mittwoch, 25. Februar 2009 22:11:38 CET
[IP = 84.92.175.161] - Vereinigtes Königreich

Name: Byron Jones
Kommentare:
Wir hatten 1963/64 einen Purser bei Wave Sovereign und seine Spezialität war es, den Furzwettbewerb zu rezitieren. Kann mich nicht erinnern
seinen Namen, aber könnte er sie zurückschlagen! Berufsrisiko I
vermuten.

Nachrichtennummer: 18 - Sonntag, 22. Februar 2009 16:38:19 CET
[IP = 86.112.201.122] - Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
Eigentlich Dick, sie sind jetzt Logistik-Versorgungsbeamte! Ich bin mir nicht sicher warum!

Nachrichtennummer: 17 - Sonntag, 22. Februar 2009 15:48:53 CET
[IP = 212.100.250.230] - Vereinigtes Königreich

Name: Dick Elsey
Kommentare:
Für Ross Miller:
"Tab nab" Taylor kommt mir bekannt vor, aber ich glaube nicht, dass ich mit ihm ein paar Purser gesegelt habe, um ein paar Erinnerungen zu wecken: Harry Lowe, Eddie Atkinson, Francis Spiteri und Alfie Kendal.
Ich glaube, sie sind jetzt als Versorgungsoffiziere bekannt?

Nachrichtennummer: 16 - Mittwoch, 11. Februar 2009 17:51:36 CET
[IP = 86,29,86,15] - Vereinigtes Königreich

Name: Ross Miller
Kommentare:
Für Dick Elsey,
Wir sind noch nie gesegelt, haben aber von Ihnen gehört. Was „Spitznamen“ angeht, können Sie sich an einen Purser namens „Tab Nabs“ Taylor erinnern. Alles Gute.


Nachrichtennummer: 15 - Donnerstag, 5. Februar 2009 15:01:43 CET
[IP = 213.40.121.144] - Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
NEUE RFA PEOPLE GALLERY JETZT GEÖFFNET

Nachrichtennummer: 14 - Dienstag, 3. Februar 2009 15:39:22 CET
[IP = 86.29.88.147] - Vereinigtes Königreich

Name: Ross Miller
Kommentare:
Traurig, von Doug "kyushu" Cunningham zu hören. Mit ihm auf den 'Ness'-Booten gesegelt. Rab& sprach mit Scofe, ihr hattet beide Recht, dh Koreakrieg.

Nachrichtennummer: 13 - Samstag, 31. Januar 2009 14:15:13 CET
[IP = 213.40.111.61] - Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
Nun, Rab, ich habe Spitznamen in den Bildunterschriften in der People Gallery angegeben. Gerne füge ich weitere hinzu, wenn sie eingeschickt werden (und wenn nicht verleumderisch!)
Übrigens überarbeite ich diese Galerie, die demnächst im interaktiven Format erscheinen wird, damit Sie unhöfliche Kommentare direkt unter den Bildern hinzufügen können.
DMG

Nachrichtennummer: 12 - Samstag, 31. Januar 2009 11:02:45 CET
[IP = 92.17.40.219] - Vereinigtes Königreich

Name: Rab Thomson
Kommentare:
Ich glaube, Doug Cunningham hat "Kyushu" aus seiner Zeit nach dem Koreakrieg erworben, genauso wie Wally "Shinto" Shannon. Es würde ein paar Gehirnzellen auf Trab bringen, wenn einige dieser Spitznamen mit ihren Besitzern verbunden werden könnten.

Nachrichtennummer: 11 - Freitag, 30. Januar 2009 15:03:08 CET
[IP = 212.100.250.218] - Vereinigtes Königreich

Name: Dick Elsey
Kommentare:
Es ist traurig, vom Tod von John (Pancho) Williams und Doug zu lesen. (Kyushu) Cunningham-R.I.P. Das hat mich dazu gebracht, an andere Spitznamen zu denken, die sich zum Drucken eignen?! hier sind ein paar aus der Vergangenheit: "Poona" " "China", "Typewriter" " "One Punch"
"Selten gesehen" "Halber Tag" "Kleine Gerichte"
nicht mehr?

Hat Doug seinen Spitznamen während des Koreakrieges bekommen, als er Zeit in Japan verbrachte? Ich bin sicher, jemand wird es wissen?

Nachrichtennummer: 10 - Freitag, 30. Januar 2009 12:28:01 CET
[IP = 84.92.175.161] - Vereinigtes Königreich

Name: Byron Jones
Kommentare:
Gunline ist gerade angekommen

Nachrichtennummer: 9 - Samstag, 24. Januar 2009 00:51:34 CET
[IP = 213.40.116.213] - Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
Für Doug Cunninghams Neffe. Danke, dass Sie uns Bescheid geben. Ich habe Ihre Nachricht zur weiteren Verteilung an das RFA Association HQ weitergeleitet.
Bitte nehmen Sie unser Beileid entgegen. Wenn Sie möchten, dass wir die Bestattungsdaten weitergeben, senden Sie dies bitte per E-Mail.
David Gerrard

Nachrichtennummer: 8 - Freitag, 23. Januar 2009 14:37:57 CET
[IP = 92.17.40.219] - Vereinigtes Königreich

Name: Rab Thomson
Kommentare:
Es tut mir sehr leid, vom Tod von Doug Cunningham zu hören, ein weiterer guter Schiffskamerad ist ein Silent Key geworden.

Ich habe heute folgendes von Troy Gale, der Tochter des verstorbenen John "Pancho" Williams, erhalten.

„Erstens tut es mir wirklich leid, dass ich mich nicht schon früher bei dir gemeldet habe.
Wie Sie sich vorstellen können, waren die letzten Monate schwierig, mit dem Verlust von Dad so kurz vor Weihnachten fertig zu werden. Normalerweise verbrachte er den Weihnachtstag mit mir und meiner Familie. Wir würden ihn am Bahnhof Bristol treffen (er hat nie Autofahren gelernt) und uns bei einem Kaffee / Apfelwein unterhalten, bevor wir zu unserem Haus zurückkehrten, wo seine Enkel auf ihn warteten. Aufregung erfüllte immer das Haus, da er immer voller Spaß und Bosheit war.
Die Antworten auf der inoffiziellen Website haben mich sehr getröstet und ein großes Dankeschön an alle Leute, die sich die Zeit und Mühe genommen haben, ihn dort zu erwähnen. (Ich liebe auch ihren Sinn für Humor!) Du würdest nicht glauben, was das für mich bedeutete. Ich kann die Effektivität einer solchen Website wirklich schätzen. Ich werde mich trotzdem hin und wieder einloggen.

Nachrichtennummer: 7 - Donnerstag, 22. Januar 2009 12:49:03 CET
[IP = 86.27.39.147] - Vereinigtes Königreich

Name: Colin Evans
Kommentare:
Referenz ERPR? Der Ingenieur links von Andy Lauder ist Nigel Lace und rechts ist/war ein Ingenieurskadett.

Nachrichtennummer: 6 - Mittwoch, 21. Januar 2009 23:36:47 CET
[IP = 79.76.98.243] - Vereinigtes Königreich

Name: Doug (Kyushu) Cunningham
Kommentare:
Ich bin Doug (Kyushu) Cunninghams Neffe. Mit großer Trauer schreibe ich, dass Doug am Sonntag, den 18. Januar 2009 im Alter von 78 Jahren starb. Ich weiß nicht viel über seine RFA-Karriere, abgesehen davon, dass er von klein auf bis zur Pensionierung Radio / Komiker war und auch auf den Falkland-Inseln gedient hat. Ich bin mir nicht sicher, woher der Spitzname Kyushu stammt. Ich habe diese Seite gefunden, als ich nach Dougs Namen und dem RFA gesucht habe. Sein Bild (mit Freunden) befindet sich in der Rubrik Bilder, Versorgung und Ärzte. Möglicherweise erreicht diese Nachricht seine früheren Freunde und Kollegen, die wir nicht erreichen können.
Er war ein freundlicher, zurückhaltender und sanfter Mann, der von unserer ganzen Familie vermisst werden wird.


Nachrichtennummer: 5 - Donnerstag, 15. Januar 2009 03:08:01 CET
[IP = 82.46.48.71] - Vereinigtes Königreich

Name: roy hindley
Kommentare:
rfa Regent 1980-1987 jetzt in meinen Achtzigern, aber schöne Erinnerungen an meine Zeit auf See, Falkland und viele großartige Orte, die ich besucht habe, wünsche allen, die mich kennen, und Gott segne.

Nachrichtennummer: 4 - Mittwoch, 31. Dezember 2008 18:47:01 CET
[IP = 86.3.129.60] - Vereinigtes Königreich

Name: Gerry
Kommentare:
Bin auf Ihre Website gestoßen, während ich an RFA Tidereach erinnerte. Ich habe von 1965 bis Ende '67 auf ihr an Deck gedient und viele Freunde gefunden, leider keine Möglichkeit, sie zu kontaktieren. Du hast eine tolle Seite, die ich wieder besuchen werde

Ich wünsche Ihnen allen ein frohes und erfolgreiches neues Jahr

Nachrichtennummer: 3 - Mittwoch, 31. Dezember 2008 12:40:23 CET
[IP = 213.40.117.43] - Vereinigtes Königreich

Name: Webmaster
Kommentare:
Es tut mir leid, dass es dir nicht gefallen hat Steve. Das Foto war von George und galt als das beste, das wir zu dieser Zeit hatten. Es gab einen Mangel an Einsendungen und es würde immer schwer werden, Chris Lockes Südgeorgien zu verfolgen. Beiträge, die für die Bemühungen im nächsten Jahr berücksichtigt werden sollen, sollten zu gegebener Zeit an Pat Thompson im RFAA-Hauptquartier gesendet werden.

Nachrichtennummer: 2 - Mittwoch, 31. Dezember 2008 01:10:39 CET
[IP = 70.66.134.40] - Kanada

Name: Steve Oatey
Kommentare:
Vielen Dank an George Mortimore für den hervorragenden (Alternativ-)Kalender. Wenn eines dieser Bilder auf den Weihnachtskarten gewesen wäre, hätte ich mir einige gekauft, wie ich es normalerweise tue. Das gewählte Bild, obwohl es einen wichtigen Moment in der RFA-Geschichte darstellte, war (meiner bescheidenen Meinung nach) nicht geeignet, um es an andere Leute zu senden.

Nachrichtennummer: 1 - Mittwoch, 24. Dezember 2008 16:03:22 CET
[IP = 92.20.35.119] - Vereinigtes Königreich

Name: Rab Thomson
Kommentare:

ge-Zahl: 20 - Samstag, 12. Juli 2008 19:26:22 CET - [IP = 86.112.252.2]

Name: Webmaster
Kommentare:
Ja, Dick, ich erinnere mich gut an das Doxford-Spiel. Mit zwei Motoren machte es noch mehr Spaß, in entgegengesetzte Richtungen zu fahren.
Was das Nurdling angeht, war ich ungekrönter Champion der Fernostflotte. Es hat mir geholfen, ziemlich groß zu sein, aber es hat meinem Rücken nicht gut getan. Ich bin sicher, in diesen nüchternen Zeiten wäre das alles nicht erlaubt.

Nachrichtennummer: 19 - Samstag, 12. Juli 2008 19:00:19 CET - [IP = 81.156.193.6]

Name: Dick Elsey
Kommentare:
Betrachten Sie die 'Party-Bilder'. von Resource, und der Webmaster fragt nach 'Schießbefehlen'-153642! erinnerte mich an das dämliche Doxford-Spiel, das wir in der Bar gespielt haben, - sechs Typen standen Hand auf dem Kopf, und dann duckten Sie sich, als Ihre Nummer aufgerufen wurde. auch andere Spiele: 'Wo bist du Moriaty?', auf Bierdosen rausgehen,-ich habe noch die Narben!! nannten wir es 'Nerdling'?- auch der Bau einer 'schnellen Pyramide' war beliebt!! Ich frage mich, welche Spiele sie jetzt in den Bars auf Schiffen der Bay-Klasse des 21. Jahrhunderts spielen? Ich bin froh, dass sie noch Zeit haben, Modellhelos zu fliegen!
Grüße an alle
Dick

Nachrichtennummer: 18 - Montag, 7. Juli 2008 21:30:17 CET - [IP = 213.40.116.105]

Name: Webmaster
Kommentare:
Und jetzt der Moment, auf den ihr alle gewartet habt.
Eine ganz neue Seite für die STEINER!
Plus viele Partybilder von Resource auf MIXED.
Alles mit freundlicher Genehmigung von David Soden. Da kommt noch mehr. Genießen!

Nachrichtennummer: 17 - Dienstag, 1. Juli 2008 05:56:52 CET - [IP = 70.66.139.25]

Name: Steve Oatey
Kommentare:
Voraus oder Rückwärts?? (War nur Spaß!!)

Nachrichtennummer: 16 - Sonntag, 22. Juni 2008 08:56:43 CET - [IP = 78.133.63.1]

Name: Webmaster
Kommentare:
Faszinierend, all diesen Clankietalk aus meinem Urlaubsort zu lesen. Wie sieht es nun mit der Schussfolge aus?


Nachrichtennummer: 15 - Donnerstag, 19. Juni 2008 15:17:45 CET - [IP = 212.100.250.230]

Name: Dick Elsey
Kommentare:

Für Steve und Ross.
Ich denke, wir sind uns inzwischen alle einig, dass Bob einen Doxford-Motor im "alten" Stil "fährt", der auf "Voraus" eingestellt ist, aber mit dem Hauptsteuerhebel möglicherweise wieder auf "Stopp" gebracht wird (dem Telegraphen gehorchend). Ich denke immer noch, dass es so ist entweder Wiederaufleben oder Retainer!!
Ich bin sicher, dass andere, die diese Seite gelesen haben, das alles absolut fesselnd fanden.
Grüße an alle

Nachrichtennummer: 14 - Donnerstag, 19. Juni 2008 00:30:00 CET - [IP = 70.66.139.25]

Name: Steve Oatey
Kommentare:
Stimmen Sie zu, dass dies NICHT Plum ist, da sie den zusätzlichen Hebel für die Kraftstoffdruckregulierung hatte, nicht das auf dem Bild gezeigte Handrad. Plums Luftstarthebel war nach vorne, nach hinten ziehen, aber der Kraftstoffhebel ging in beide Richtungen in die gleiche Richtung (d. Wenn der Telegraph angehalten ist, schlage ich vor, dass es sich um einen Motorversuch handelt, nachdem daran gearbeitet wurde. Es waren t' Tage!!

Nachrichtennummer: 13 - Dienstag, 17. Juni 2008 19:03:53 CET - [IP = 86.29.82.230]

Name: Ross Miller
Kommentare:
Hallo Dick,
Ref.Ihre Leisten. Als Linkshänder kann man sich an den Ahead/Astern Quadrant/Hebel auf der rechten Seite erinnern. Das Bild zeigt in AHD. Pos.

Nachrichtennummer: 12 - Dienstag, 17. Juni 2008 14:04:04 CET - [IP = 86.146.22.208]

Name: Dick Elsey
Kommentare:
Ich glaube nicht, dass es Plum oder Pear ist, da der Umkehrhebel-Quadrant deutlich zu sehen ist, auch beim älteren Doxford war die 'Stopp'-Position zentral, vorne für vorne und zurück in Richtung des Bedieners für achteraus. auch er bedient ein rad zur kraftstoffdruckverstellung nur Plum hatte dafür einen hebel. er sucht nicht nach göttlicher Inspiration, sondern hält nur den Druck bei 6000psi.
gut gewartete Doxfords waren zuverlässige Motoren. solange sie gute Qualität hatten. Öl. (Erinnert sich noch jemand an das Ocean Oil Debakel?? Jemand mit den Initialen HB war dafür verantwortlich wenn ich mich richtig erinnere?)und kein Wasserleck im Kurbelgehäuse!!
Liebe Grüße an alle Klempner die das lesen und natürlich die besten Wünsche an alle

Dick
Nachrichtennummer: 11 - Dienstag, 17. Juni 2008 13:06:00 CET - [IP = 81.108.188.116]

Name: Ross Miller
Kommentare:
Bild von Bob Smith

Auf jeden Fall ein Doxford. Ich denke 'Plumleaf'. Wie ich mich erinnere den Telegraph auf der rechten Seite des 'Orangeleaf' & 'Resurgent'. Der Kraftstoffdruck wurde durch ein Rad am letzten und einen Hebel an 'Plum' geregelt.
Warum steht der Telegraph auf 'Stop', wenn der Tankhebel auf 'Full Ahead' steht.
Viele Grüße an alle

Nachrichtennummer: 10 - Freitag, 13. Juni 2008 09:36:53 CET - [IP = 195.93.21.72]

Name: John Brekon
Kommentare:
Sieht so aus, als ob er nach göttlicher Hilfe sucht, da er ein Doxford ist, wird er sie brauchen.
ATB

Nachrichtennummer: 9 - Donnerstag, 12. Juni 2008 09:54:18 CET - [IP = 212.100.250.230]

Name: Dick Elsey
Kommentare:
Bild von Bob. Schmied:

Ein Doxford-Motor, ich glaube, entweder Resurgent oder Retainer, erinnerst du dich nicht an die rot lackierten Hebel?
liebe grüße an alle
Dick

Nachrichtennummer: 8 - Dienstag, 10. Juni 2008 19:53:29 CET - [IP = 70.66.139.25]

Name: Steve Oatey
Kommentare:
Für alle, die es noch nicht gesehen haben, gibt es einige gute Fotos von RFAs alten und nicht so alten auf ("Triple w") photoship.co.uk/ Befolgen Sie die Anweisungen, um das Surfen schneller zu machen. (Und es ist kostenlos!)

Nachrichtennummer: 7 - Mittwoch, 4. Juni 2008 15:51:16 CET - [IP = 84.92.175.161]

Name: Byron Jones
Kommentare:
Das erste Foto auf der Seite von Reunion 2008 ist von Rita Jones, Dr
Janet Stirk, Brian Stirk und John Vickerson

Nachrichtennummer: 6 - Montag, 26. Mai 2008 14:59:48 CET - [IP = 213.40.12.14]

Name: Steve Oatey
Kommentare:
Ich weiß, dass die Wiedervereinigung 2008 gerade erst stattgefunden hat, aber weiß jemand schon wann / wo die Veranstaltung 2009 stattfinden wird?

Steve Nachrichtennummer: 2 - Mittwoch, 7. Mai 2008 14:05:59 CET - [IP = 213.40.220.189]

Name: Ross Miller
Kommentare:
"Im Abschnitt Gemischt. Geraint Weihnachten 1982, denkst du? Cowan ist Bob Cowan"
Nachrichtennummer: 1 - Mittwoch, 7. Mai 2008 13:56:00 CET - [IP = 213.40.220.189]
Name: Christopher J Love
Kommentare:
Hallo Schiffskameraden,
Obwohl diese Zeiten nicht ohne ihre Schwierigkeiten sind, bin und werde ich immer ein überzeugter Anhänger der Royal Fleet Auxiliary und ihrer Mission bleiben.
Schöner Wind und folgende See,

Ross Miller - 2008-04-09 09:31:21

"Im Abschnitt Gemischt. Geraint Weihnachten 1982, denkst du? Cowan ist Bob Cowan"

Christopher J. Love - 2008-04-08 14:21:07

Hallo Schiffskameraden,
Obwohl diese Zeiten nicht ohne ihre Schwierigkeiten sind, bin und werde ich immer ein überzeugter Anhänger der Royal Fleet Auxiliary und ihrer Mission bleiben.
Schöner Wind und folgende See,

Dave Smith - 2008-04-04 16:05:53

Könnte Ray Gollop sein, der möglicherweise von Fort Charlotte aus zu Besuch war, das immer in der gegenüberliegenden Ecke des Stores Basin lag.

Webmaster - 2008-04-04 10:13:32

Könnte Byron sein, es gibt nicht viel zu tun, aber das würde uns zwei Kapitäne auf einem Schiff geben?

Byron Jones - 2008-04-03 22:42:06

In der Mixed-Sektion Gold Ranger – könnte Tony Mitchell? Ray Galopp sein?

Bev Luke - 2008-03-30 07:00:54

Ich glaube, es ist Seigneur Persewer Brian Reid.
Wohlgemerkt, er hat die gleichen Abmessungen wie David!

Colin Evans - 2008-03-29 23:36:28

Im unbenannten Abschnitt ist das Foto mit der Aufschrift "Xmas".
Wäre das Dave Tooze im Zentrum?

Webmaster - 2008-03-24 14:12:07

Danke Johannes. Ist er der in der ersten Reihe zwischen Capt & Choff oder der hinter dem Winken?

John Caruana - 2008-03-23 22:15:22

Blue Ranger Suez - Ken Anderson 3EO - 3. von links - Jioed ihn in Malta 1958

Webmaster - 2008-03-23 12:10:35

Hallo Colin,
Willkommen. 3 Möglichkeiten zum Senden von Fotos.
1. E-Mail an mich. (Klick Webmaster)
2. Laden Sie direkt nach der Registrierung in der Mortimore Gallery hoch.
3. Schicken Sie mir eine Post an die Furzehill Road 4, Heybrook Bay, PLYMOUTH. PL9 0BT.

Nein, der Herrscher ist nicht mehr in Gan!
Dave Gerrard

Colin Smith - 2008-03-22 07:58:25

Korrektur zu meinem letzten Post..es war Retainer, auf dem ich als 4. Offizier gedient habe, nicht Regent. ein "Senior"-Moment!

Colin Smith - 2008-03-22 07:54:48

Frohe Ostern. Ich war 1966 auf Wave Ruler als 1st Trip Cadet, trat in South Shields in Refit ein und dann gingen wir über die Arbeit nach Portland zur Malta Station. Ich war, glaube ich, 1970 4. Mate auf Wave Ruler auf ihrer letzten Reise, bevor sie als schwimmender Bunker nach Gan ging. Ist sie noch da? Ich diente auf Regent als 4. Offizier mit Laurie Swanson als Chief Mate, machte auch seiner hübschen Tochter den Hof!
Ich war auch auf Hebe, Olna, Resource, bevor ich dummerweise zu BP Tankers kam. Alle alten Schiffskameraden da draußen. Ich habe ein paar Fotos von diesen Schiffen. trotzdem gleich posten?

Rab Thomson - 2008-03-16 18:56:30

Sieht auf jeden Fall so aus, als wäre Tony Tomkins vor vielen Jahren mit ihm gesegelt..er war ehemaliger RCN-U-Boot-Kommunikator.

Steve Oatey - 2008-03-14 01:22:51

Ist der Typ im Hintergrund auf dem unbenannten Abschnittsfoto mit der Aufschrift "Xmas" ein R/O namens Tony Tomkins? Bin mir dieser Schreibweise nicht sicher. Er war Ex-RCN.

Dave Smith - 2008-03-10 23:25:55

Auferstanden. ist die 2/o rechts von JRB Kim Watts?

Webmaster - 2008-03-05 10:12:59

Nach einer scheinbaren Mehrheitsentscheidung werde ich Bob Platt rechts und Rod Deller in der Mitte nennen, es sei denn, jemand anderes kann eine Meinung dazu abgeben!

Dennis Harker - 2008-03-04 00:45:06

2. Gedanken - hat Bill Dwyer nicht auch Pfeife geraucht? Und könnte der Pete Anthony-Doppelgänger Jim Ashwell sein oder war er zu diesem Zeitpunkt schon weg? So viele Fragen!

Dennis Harker - 2008-03-04 00:40:11

Resurgent Ashore - 4. von links Rod Deller, 5. von links lässt mich an Pete Anthony denken, aber nur etwa 50% davon, da es für ihn wahrscheinlich etwas früh ist, ganz rechts ist Bob Platt - die Pfeife verrät es.

Dave Smith - 2008-03-03 15:53:13

Yam Sing. sein Sir Tristram möglicherweise Weihnachten 1976 HK
Chris Mackenzie, die Dame rechts ist Monica Brooks.

Colin Evans - 2008-03-02 14:02:25

Boot Dk Bar. Ganz links im Bild könnten John Pearson oder Jack Rowe (Black Jack) stehen?

Webmaster - 2008-03-02 10:18:49

Für DS. Boot Dk Bar. Ist Herr Chan hinter der Bar?
Wie wäre es mit Capt J McCulloch mit dem Rücken zu uns und John Pearson ganz links?
Yam Sing.Ja, ich dachte, sie könnten nicht alle Wäscher sein!
Für BD. Wenn das Bill Dwyer ist, hat er sich mit 82 sehr verändert. Weiß jemand, wo er ist? Wir haben letztes Jahr versucht, ihn für die Lancelot F25 Reunion zu finden, sind aber gescheitert.

Dave Smith - 2008-03-01 21:32:41

Yam Sing. Links ist Jimmie Mair.C.E.O. Zentrum ist Nelson ER Stores, dies ist möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt Lancelot.

Dave Smith - 2008-03-01 19:19:50

Boot Dk. Bar. Mitte links Mike Fleming. ganz rechts. Herr Chan,

Bryan Davies - 2008-03-01 15:26:27

Im namenlosen Resurgent Ashore ist rechts ein junger Bill Dwyer

Webmaster - 2008-03-01 09:54:39

Nein, es scheint in einem Club an Land zu sein (wahrscheinlich amerikanisch), aber das Foto trägt die Aufschrift Resurgent.

Dave Smith - 2008-03-01 08:59:05

Ich glaube nicht, dass das Resurgent ist?

Webmaster - 2008-02-29 20:55:20

Danke DS (auch bekannt als SS). Steve, das ist der, von dem ich dachte, dass er Rod Deller ist, obwohl es für ihn vielleicht etwas zu früh ist. Gibt es noch weitere Angebote?

Steve Oatey - 2008-02-29 20:46:37

Als ich mir das Bild von Resurgent (im Abschnitt "unbenannt") ansah, dachte ich, der ganz rechte sei Bob Platt. Dann habe ich weiter geguckt und es sieht eher aus wie Bob vierter von rechts.

Dave Smith - 2008-02-27 23:49:50

Gold Ranger2.is Mike Fleming der 4/e Ich sehe erleichtert aus, als wäre er vom Dockyard Club aufgenommen worden.
H.M.S. Terror wäre für Mike zu teuer gewesen,

Dave Smith - 2008-02-27 22:49:38

Foto Singapur67 war eigentlich 68 Fred? von S.Shields 3/e Gold Ranger aufgenommen in Bungalow 578 SeembawangRd.

Habe die Seite gerade gefunden und freue mich schon auf einen Blick.

John Brekon - 2008-02-22 17:14:32

PCMDs Hochzeit ist es BoB Bright Zweiter lecky 2. von links
ATB John B

Webmaster - 2008-02-22 09:35:14

Jetzt auf UNNAMED. PCMDs Hochzeit 1972. Namen gesucht. Mehr aus der Sammlung des verstorbenen Jeremy Brooks.

Webmaster - 2008-02-14 21:18:08

Und jetzt, Richard, hör auf damit zu rühren! Die Hauptwebsite erfüllt eine vollkommen richtige Funktion der Verbreitung notwendiger Informationen und als "offizielles" Fenster des Vereins kann sie wahrscheinlich nicht so informell entspannt sein wie diese. Auch hat der Webmaster wahrscheinlich nicht so viel Zeit damit herumzuspielen wie ich. Jetzt muss ich mit dem Garten weitermachen.

Richard Walker - 2008-02-14 16:43:16

Warum kann die Hauptwebsite nicht wie diese sein!

Graham C. Egleton - 2008-02-12 23:18:49

Für Alex Landels - soll Sie früher kontaktieren. Vertraue darauf, dass es dir gut geht. Zu dem Bild von Nick - ich vermute, dass er nach seinem Urlaub zu Wave Ruler zurückgekehrt ist, da er Wave Ruler Anfang Februar 1964 mit mir und John Watson in Malta verlassen hat. Ich weiß nicht, ob Sie danach etwas von ihm gehört haben. Sie können mich direkt unter [email protected] kontaktieren. Beste Grüße Graham E

Rab Thomson - 2008-02-09 15:40:25

Danke David, für die Erklärung, aber wenn es nicht kaputt ist usw. usw. usw.

Webmaster - 2008-02-09 09:49:33

Ja Rab, dies ist ein billiges und fröhliches Gästebuch, das das Posten kompletter URL-Adressen nicht erlaubt. Dies ist notwendig, da ich einen einmal erstellten Beitrag nicht mehr löschen kann, sodass die Spammer sich austoben könnten.
Eines Tages werde ich dazu kommen, nach einem besseren System zu suchen. DMG

Rab Thomson - 2008-02-08 23:31:52

Zu meinem letzten Post. Ich habe versucht, die vollständige SN-Adresse zu senden, aber mir wurde gesagt, dass ich ein Spammer sein könnte und das System meine Post nicht akzeptieren würde. (daher fehlt das www)

Rab Thomson - 2008-02-08 23:29:32

Ich kam am 70. Januar zu Sir Galahad in Keppel Harbour. Ich war die erste RFA-Beauftragte und sie war zu dieser Zeit noch bei BI. E.F Wardlaw (Ed) erschien kurz darauf und wurde zum 2. Eng. ernannt, Chief Eng war C.K.A. Adams (Ken), der von B.I. ebenso wie Kapitän John Swan. Die RFA-Artikel wurden am 08. März 70 unterzeichnet. Der Eintrag in meinem Entlassungsbuch kann unter (erinnern und ins www ) eingesehen werden. shipnostalgia.com/gallery/showphoto.php/photo/61396/ppuser/2224

Dick Elsey - 2008-02-07 21:58:13

nicht so pedantisch wie ich dachte!! 79 als 69 lesen!! muss senil werden!!
vergiss mein letztes!!

Dick Elsey - 2008-02-07 21:54:26

Vom pedantischen Klempner.

betreffend Ed.Wardlaw: Mein altes Entlassungsbuch sagt mir, dass ich ihn am 27. April 1971 in Sir Galahad in Hongkong abgelöst habe.

Webmaster - 2008-02-06 15:02:29

OK Rab. Ich habe nur versucht, unsere amerikanischen Cousins ​​zu einem freundlichen Streit zu provozieren! DMG

Rab Thomson - 2008-02-05 22:21:19

Habe eine Antwort auf deinen Kommentar zu JPJ auf der ShipsNostalgia gepostet.
Grüße

Rab Thomson - 2008-02-01 16:58:42

Unbenannte Tidereach 1965 Bild.
Der teilweise verdeckte Herr auf der linken Seite des Fotos wäre der 3. Eng. Alex Forsyth mit Dudelsack und im Jock-Kleid.

Webmaster - 2008-02-01 14:33:28

Sicher tut Alex das, aber er ging 1979 als 2EO in den Ruhestand. Lange Zeit??

Webmaster - 2008-02-01 14:32:03

Das tut Alex auf jeden Fall. Aber er ging 1979 als 2EO in den Ruhestand. Lange Zeit ??

ALEX LANDELS - 2008-01-27 10:20:51

UNNAMED Seite, der Offizier mit der bewaffneten Eskorte auf BLUE RANGER 1956 sieht aus wie ein junger Ed Wardlaw 2. Ingenieur??

Webmaster - 2008-01-16 20:48:31

Wie weit gehen Sie zurück? RFA Aldersdale 1937/8.
Siehe ENGINEER/MIXED/UNNAMED. Wer Erinnerungen an CEO William Forster hat oder die anderen identifizieren kann, kann sich gerne melden.
Willkommen zurück zur GÄSTEBUCH/HUMOUR-Seite - Eric & Ernie!

betreffend Ed. Wardlaw: Mein altes Entlassungsbuch sagt mir, dass ich ihn am 27. April 1971 in Sir Galahad in Hongkong abgelöst habe.

Habe eine Antwort auf deinen Kommentar zu JPJ auf der ShipsNostalgia gepostet.
Grüße

Foto der Langstrecke 1970 (Namen gesucht) -
stimme Steve Oatey zu, dass die erste Reihe, der zweite von links, Tom Savage ist.

Vordere Reihe ganz links ist Gordon Hogg.
Vordere Reihe, Mitte ist John Walton.

Ich habe ein paar eigene Bilder, die ich Ihnen für die Aufnahme in die Galerie hochladen werde. Bitte teilen Sie mir das Upload-Verfahren mit.

Ich trat 1958 direkt nach der Schule als Ingenieur-Lehrling in die RFA ein. Nach Abschluss meiner Ausbildung war ich auf mehreren Schiffen, darunter RFA-Schlepper und Bergungsschiffe (die unter die Kontrolle der RMAS übergingen) und war bei meiner Abreise 2. Ingenieur die Schiffe und überführt in die Werft in Portsmouth. 1997 schied ich im Alter von 55 Jahren aus dem MOD aus.

habe Rogers Brief in der gestrigen Sunday Times gesehen, dem ich voll und ganz zustimme!

Ich bin mir beim Friedhof Alex in meinem Limited nicht sicher? Erfahrung gibt es noch viel Leben in 38-jährigen vorzeitig grauen Damen!
Es tat mir leid, nicht mit den anderen Graubärten auf dem Fort Vic zusammen zu sein. auf der Hauptversammlung aber schön die Bilder zu sehen. DG.

Nach meinem Gejammer am 14. September bin ich froh zu sehen, dass ich jetzt in guter Gesellschaft bin
mit den pensionierten Chefs des Verteidigungsstabs im House of Lords, die sich über die mangelnde Unterstützung unserer Streitkräfte beklagen, zu denen natürlich auch unser eigener lieber Dienst gehört!

Ein bisschen Fingerprobleme, also hätte ich vielleicht zuerst ein Bier trinken sollen! !

Ich war mit ihm auf Sir Percivale vom Ende der Überholung Ende 1988 bis zum Sommer 1990, die uns durch die unvermeidliche harte Zeit in FOST-Händen führte, gefolgt von Winterübungen in Norwegen und dann einigen Schwanen auf dem Kontinent und in Skandinavien (Antwerpen, Dänemark, Oslo .). , usw.), bis ich im Sommer 1990 abreiste. Es waren sehr angenehme 9 Monate, hauptsächlich weil Chris der Kapitän war und das Beste aus jedem Besuch für das ganze Schiff herausholte.

Meine schönste Erinnerung ist, dass ich an einem Sonntagabend auf dem Rückweg von Antwerpen nach Westen ging, als ein RAF-Rettungshubschrauber nebenher klapperte und über UKW fragte, ob er Windenübungen durchführen dürfe. Denken Sie daran, dass es dunkel war und der Fernsehempfang gut war (Chris mochte seinen Fernseher). Wir beschlossen, dem Helikopter etwas zum Üben zu geben, indem wir die UHF-Geräte im Funkraum aufblitzen ließen und ihm eine Überraschung bereiteten - bis zu diesem Zeitpunkt hatte er angenommen, wir seien ein Handelsschiff.

Mein Exemplar von "Gun Line" kam letzte Woche. wie traurig, nur drei Schiffe in "Furrin-Teilen" zu sehen und der Rest (um Kipling zu zitieren) "um die Werften kreisen" oder zumindest Großbritannien auch zu sehen, dass das Fort Vic. Oakleaf und Brambleaf sind ohne einen Wimmer verschwunden! (Ja, ich weiß, dass sie mit bestimmten anderen 'alten Damen' in Pompey herumschleichen, und dann zu lesen, dass alles, was man in Mounts Bay finden konnte, war, Jimmy Saville zu unterhalten! Ach komm schon.

Im Ernst, obwohl das Rudern an der britischen Küste im Vergleich zu den glorreichen Tagen der sechziger und siebziger Jahre etwas heruntergekommen zu sein scheint! vor all den Jahren auf See.

Ich werde nicht einmal die Anzahl der Uferposten kommentieren!

Wenn jemand meine Bedenken in irgendeiner Weise zerstreuen kann, bitte tun!

14: Strings Restaurant
4 Cornwalls Parade
Tel: 78800

15:La Bayuca Restaurant
21 Turnbulls Gasse
Tel: 75119

Das Chicken Bayuca ist gut - ganz wie eine Chicken Tajine, die man in Marokko erwarten würde.
Hinterlasse einen Kommentar


Ab 2017

Leanda Hammond: Erinnert sich jemand an eine Thelma Robbins (aus Rugby, die damals in Bristol lebte), im Alter von 19 – 22, die am Ende des Krieges und eine Weile danach auf einer Farm am Stadtrand von Cheltenham arbeitete. Ich versuche, die damals geborene Tochter Andrea Dawn Robbins, also meine Schwester von meinen beiden Eltern, aufzuspüren, da sie später heirateten und mich bekamen. Aber meine Mutter hatte keine andere Möglichkeit, als meine Schwester Anfang 1948 adoptieren zu lassen, meine Schwester wurde am 09.05.1947 geboren (mehr Details auf meiner FB-Seite ‘Leanda Hammond’, wenn Sie interessiert sind.) Sie hat die WLA verlassen, weil ihrer Schwangerschaft. Aber sie erzählte so lebendig von ihrer Zeit in der WLA und liebte sie von ganzem Herzen. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

Helen Frost: Ich versuche derzeit, mehr Informationen über die Land Girls zu erhalten, die sich während des 1. Weltkriegs in meinem Heimatbezirk Northamptonshire eingeschrieben/ausgebildet und gearbeitet haben. Alle Fotos, Geschichten darüber, wo die Mädchen einquartiert wurden, Standorte von Farmen, Dörfern usw. Auch Dokumentationen, die Details zur Arbeit und als Landmädchen in Northamptonshire während des Ersten Weltkriegs zeigen. Ich wäre sehr dankbar, wenn jemand etwas zu dem oben genannten sagen könnte. Vielen Dank.

Steve Hook: Ich versuche, ein Landarmeemädchen aufzuspüren, das während des Krieges in Rippon gearbeitet hat. Die einzige Information, die ich habe, ist, dass ihr Name Elsie war und sie meinen verstorbenen Vater kennengelernt hatte, der ein Cowman auf der Farm war und in Rippon Hall lebte.

Sandi Wildash: Ich untersuche das Women’s Timber Corps des Ersten Weltkriegs mit besonderem Interesse in North Devon. Mein Interesse wurde durch den Hinweis geweckt, dass ein Zeltlager für Frauen im Wald in Devon überflutet wird, konnte jedoch nicht herausfinden, wo und einen Hinweis auf eine Frau im Zweiten Weltkrieg haben, die im Holzkorps in war WW1 aber kein Name.Kann jemand helfen?

Obwohl ich die Forstlager in North Devon im 1. Weltkrieg ausfindig gemacht habe, habe ich nur Hinweise auf kanadische oder portugiesische männliche Arbeiter gefunden, daher denke ich, dass sich der Artikel möglicherweise auf ein Frauenlager in South Devon mit Sitz in Lydford Wood bezieht WFS im 1. Weltkrieg war von unserer Lokalzeitung „North Devon Journal“.

Brian Maddar: Ich suche Ida Smith, kein Geburtsdatum. Es wird angenommen, dass sie ein Landmädchen war. Idas letzte bekannte Adresse war 626 Ashton Old Road, Openshaw, Manchester. Ihr Sohn wurde am 15.02.47 in Berryfield House, Bradford on Avon, Wiltshire, geboren und er hält es für sehr wahrscheinlich, dass Ida in dieser Gegend als Land Girl angestellt war. (Dieses ehemalige Herrenhaus wurde der Nation während des 2. Weltkriegs als Militärkrankenhaus vermacht und wurde unmittelbar danach zu einer Entbindungsklinik. Nachdem es kurzzeitig der ehemaligen Olympiaschwimmerin Sharon Davies gehört hatte, befindet es sich jetzt in einer Straße namens Manor Gardens und wurde in einen geschlossenen Luxus-Apartmentkomplex umgewandelt).

Elaine Schmidt: Meine Großmutter war immatrikuliert und ich würde gerne mehr darüber erfahren. Ihr Name war zu dieser Zeit Jessie Ward oder Jessie Hartgrove und wäre zwischen 1942-1945 immatrikuliert worden. Sie wäre in und um Childerditch in Essex ansässig gewesen.

Sheila Wales: Ich war von 1948 bis 1950 mit meiner Schwester Connie in der Landarmee und war in Charlton Hall in der Nähe von Alnwick stationiert. Ich würde mich freuen, von jedem zu hören, der dabei war und sich vielleicht an mich erinnert.

Constance Turnent (Mädchenname Wales), die 90 ist und zusammen mit ihrer Schwester Sheila Wales auch in der Landarmee war

Emily Ashworth: Ich bin Emily Ashworth und schreibe eine Reihe von Memoiren über die Landarmee der Frauen in Erinnerung an meine Großmutter Vera May Whyte (Flemming) Ashworth. Die gebürtige Liverpoolerin wurde 1944 in die WLA einberufen und nach Devon geschickt. Sie wurde dann aufgrund einer Krankheit der Familie näher an ihrem Zuhause stationiert und fuhr nach Clitheroe, wo sie meinen Großvater traf. Die Kriegsfarm wurde ihr Zuhause, bis sie dieses Jahr im Alter von 90 Jahren starb. ist aber nach ihr benannt – nach einer Frau, die der Inbegriff von Stärke war. Ich wollte schon immer ein Buch schreiben, das auf den Geschichten basiert, die mir Oma erzählt hat, aber es scheint jetzt angebrachter denn je zu sein. Bevor wir uns versehen, werden die lebenden Landmädchen weg sein und ich möchte, dass meine Tochter zusammen mit all den anderen kleinen Damen ihrer Generation weiß, wie inspirierende Frauen wirklich aussehen. Du kannst stark, zäh und gegen alle Widrigkeiten kämpfen und eine Frau sein. Die Mitglieder der WLA waren wirklich unglaublich, aber sie und ihre Geschichten zu vergessen, wäre wirklich katastrophal. Jede einzelne dieser Frauen hat eine Rolle in der Geschichte gespielt, eine Rolle, die für jeden von uns heute einen Unterschied macht. Wenn mich jemand mit den verbliebenen Landmädchen in Kontakt bringen kann, wäre ich so dankbar! Dankeschön.

Kate Werran: Ich recherchiere eine Schießerei aus Kriegszeiten mit amerikanischen GIs in der Heimatstadt meines Vaters in Cornwall im Jahr 1943, und ich würde gerne sehen, ob es ehemalige Landmädchen – oder die Kinder von Landmädchen – gibt, die sich daran erinnern. Es folgte ein Kriegsgericht, und laut den Gerichtsdokumenten und Zeitungsberichten zu dieser Zeit arbeiteten mehrere Landmädchen in der Umgebung von Launceston, die zu dieser Zeit dort waren.

Daily Telegraph vom 16.10.43.

Stephanie Rothwell: Meine Nan war ein Mitglied des Timber Corps. Ich würde gerne mehr darüber erfahren, wo und wann sie lebte. Ihr Name war Beatrice May Mulrine, besser bekannt als May.’

Sarah Kopf: Mein Vater, Pryce Watkins, der bei Herrn Reader, dem Besitzer der Bragginton Farm in Dorsington in der Nähe von Stratford on Avon, in die Lehre ging, hat mich gebeten herauszufinden, ob jemand irgendwelche Kontaktdaten von Hilda Bill hat, war eines von zwei Land Girls, die auf der Farm arbeiteten mit ihm während des Krieges. Das andere Land Girl war Joan Shellard, die an Tuberkulose starb. Rhoda Hughes war ein anderes Landmädchen, das mit ihnen allen befreundet war und auf der benachbarten Farm von Bobluck arbeitete, die einer der Hodges-Familien gehörte. Wenn Sie Informationen über Hilda Bill oder Rhoda Hughes haben, können Sie sich bitte mit mir in Verbindung setzen.

Rhian Bambrey: Zur Zeit recherchiere ich für ein Buch über die Kriegsgeschichte meiner Stadt und Gegend. Ich lebe in Lampeter, Ceredigion und bin 10 km entfernt in einem Dorf namens Felinfach aufgewachsen. Mir wurde gesagt, dass es in Felinfach ein Women’s Land Army Hostel gibt, und ich suche jeden, der sich daran erinnern könnte. Könnten Sie mir bei meiner Suche überhaupt helfen?

Melonie Clarke: “Da in diesem Jahr der 100. Jahrestag des Starts der Women’s Land Army ist, möchte The Lady einen Beitrag zu diesem Thema machen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es noch lebende Landmädchen gibt, die im Ersten Weltkrieg gedient haben, aber ich möchte mit allen Frauen sprechen, die im Zweiten Weltkrieg gedient haben. Können Sie überhaupt helfen?” Bitte senden Sie eine E-Mail an [email protected]

Emily Ashworth: Auf der Suche nach Geschichten von den immer wieder inspirierenden Damen der Women’s Land Army. Meine Großmutter war ein Landmädchen und zu ihrer Ehre möchte ich Ihre Erinnerungen zusammenstellen, um sicherzustellen, dass Sie und Ihr unglaubliches Leben nie vergessen werden. Dankeschön!

Linda Burnett: Ich möchte die Asche meiner Mutter verstreuen und erinnere mich, dass sie sehr glückliche Erinnerungen an ihre Ausbildung bei der Landarmee in Market Weighton, East Yorkshire, hatte, bevor sie nach Ware in Hertfordshire geschickt wurde. Ich erinnere mich, dass sie erwähnte, dass sie ihre Zeit im Rowley Manor verbrachte, aber nichts finden konnte, was mit der Landarmee oder der MOD zu tun hatte. Ich habe mich gefragt, ob Sie irgendwelche Informationen über Rowley Manor und die Ausbildung der Landarmee in der Gegend haben.

Jacqueline Jäger: Ich schreibe Ihnen in der Hoffnung, dass Sie mir mit einigen Informationen helfen können. Mein Name ist Bernadette Cox, aber ich wurde am 21. September 1943 als Jacqueline Hunter im Southmead Hospital in Bristol, Gloucestershire, Großbritannien, geboren. (Ich habe meine Geburtsurkunde beigefügt) Der Name meiner Mutter war Lilian Matilda Jäger und sie arbeitete zu der Zeit, als ich geboren wurde, in der Womens Land Army. Meine Mutter konnte sich nicht um mich kümmern und brachte mich im Alter von 7 Monaten ins Nazareth House, und ich war von da an in verschiedenen Häusern, bis ich als Kindermigrant nach Australien (wo ich jetzt lebe) geschickt wurde 21. August 1952, ich war damals 8 Jahre alt und landete im St. Joseph’s Waisenhaus in Sydney und wurde später von einer Familie adoptiert. Ich weiß zufällig, dass meine Mutter nach mir noch 2 Kinder hatte, und nach vielen Briefen, die ich hier habe, glaube ich, dass sie auch nicht damit fertig wurde. Ich habe im Moment eine Forscherin, die mir hilft, und sie hat mich gebeten, Sie zu kontaktieren, um Informationen über Lilian Matilda Hunter zu finden, insbesondere wenn Sie in Ihren Aufzeichnungen finden können, wann Lilian geboren wurde und wo sie geboren wurde, wäre das a tolle Hilfe. Ich suche nach Geschwistern oder Cousins ​​und Cousinen, ich würde sehr bezweifeln, dass meine Mutter noch am Leben sein würde, aber der Forscher kann nicht viel tun, wenn wir nicht die Aufzeichnungen meiner Mutter nachverfolgen.

Richard Pell: Meine verstorbene Mutter war im Land Army Hostel in Brampton Ash in der Nähe von Market Harborough, Leicestershire, stationiert. Wir haben keine weiteren Informationen über ihre Zeit in der Landarmee. Sie stammte ursprünglich aus Hornsey in London und zog nach Lincolnshire, als sie heiratete.

Barbara Maclean: Ich lebe in Australien, meine Familie und ich bin 1965 hierher ausgewandert. Der Name meiner Mutter ist Mary Beatrice Snape (Nee Jones) Mutter und ihre Schwester Dot lebten und arbeiteten während des 11. immer noch am Leben und ist 96, fast 97 am 6. März und ist eine erstaunliche Frau harte Arbeit, da dies zu dieser Zeit nur Männerarbeit war.
Vor allem sprach sie von der Kameradschaft zwischen all den Mädchen.
Ich habe ein Foto von einer Gruppe von Damen, von denen ich nicht weiß, wer sie alle sind, aber meine Mutter und meine Schwester sind darin. Kann ich mich hier irgendwo über die Dienstzeit meiner Mutter erkundigen? ihre Immatrikulationsnummer?

Mary Beatrice Snape (geb. Jones)

Mary Beatrice Snape (geb. Jones)

Frank Lewis : Meine Tante diente im 2. Weltkrieg in der Landarmee. Ich glaube außerdem, dass sie auf einer Farm in Frodsham gearbeitet hat. Ihr Name war Dyllis Salter. Ich suche nach Informationen zu ihrem Service.

Gemma Conibear: Ich hätte gerne mehr Informationen über den Wohnort meiner Großmutter, ihre Funktion, ihre Servicenummer und andere interessante Fakten oder Kenntnisse. Ich werde Ihnen jetzt so viele Details liefern, wie ich in Bezug auf meine Großmutter angeben kann.

Name: Lucy Doreen Pritchard.
Geburtsdatum: 27. März 1923 (Geboren in Barry, was meiner Meinung nach damals The County of Glamorgan war, jetzt The Vale of Glamorgan).

Meine Großmutter ist die zweite von links oder die dritte von rechts und die einzige auf dem Foto, die einen Blazer trägt.

Joan Berridge, rechts abgebildet.

Ruth Salter:Ich betreibe derzeit ein Forschungsprojekt über die Landarmee in Kent während des Zweiten Weltkriegs für mein Bachelor-Studium und suche daher nach Informationen zu diesem Thema, die ich einbringen kann. Ich bin online auf Ihre Website gestoßen und habe mich gefragt, ob Sie möglicherweise Kontakte haben, die zu dieser Zeit in der Armee von Kent Land gedient haben und mir bei meinen Recherchen helfen könnten.

Vicki Carter: Ich versuche herauszufinden, wo meine Mutter Joan Berridge (vielleicht als Joanie bekannt) während 1948 in Caerphilly war, während sie bei der Landarmee war. Ihr Name war Joan Berridge und sie wäre ungefähr 21 Jahre alt gewesen. Irgendwelche Informationen über Farmen in Caerphilly, auf denen die Frau gearbeitet hat, oder Gebiete? Ich glaube, es könnte die Gegend von Abertridwr gewesen sein, Cearphilly, Glamorganhire? Siehe Foto auf der rechten Seite.

Winifred Dickens: Meine Mutter arbeitete um 1945 in Bourton Manor, in der Nähe von Much Wenlock, Shropshire. Sie stammt aus Stoke on Trent. Ihr Name war früher Win oder Winnie, kurz für Winifred. Heirat mit einem Einheimischen, Harry Lewis. Ihr Mädchenname Goodwin. Ich suche nach Fotos, die jemand mit meiner Mutter auf haben könnte.

Christine McKay: Meine Mutter hieß Ivy May Warne (04.11.25) und arbeitete auf einer Farm in der Gegend von Tedburn St. Mary in Exeter. Ich versuche die Farm zu finden. Für Informationen über den Standort der Farm wäre ich sehr dankbar.

Brenda Reed: Meine verstorbene Mutter war früher bei der Landarmee, aber leider weiß ich damals sehr wenig über ihr Leben. Gibt es jemanden, den ich kontaktieren kann, um herauszufinden, wo sie “ stationiert war und wann sie beigetreten und gegangen ist? Ihr Name war Betty Hilda Read und sie lebte in 41 Nightingale Grove Hither Green Lewisham London SE13. Ihr Geburtsdatum war der 8. Dezember 1918. Meine Mutter starb im Juni 1992.

Rita Metcalfe: Ich suche nach Informationen über meine Mutter, die in der WLA war. Ihr Mädchen war Evelyn Newsome, Geburtsdatum 17.05.1924. Sie stammt aus Bradford West Yorkshire. Sie begann in North Yorkshire, möglicherweise in der Nähe des Flugplatzes Leeming, Anfang 1941. Sie wurde auf das The Rothchild Estate im Süden verlegt. Später wurde sie wieder in die Nähe von Brighton verlegt.

Christopher Rooney: Hat jemand aus Ihrer Familie in der Women’s Land Army gedient? Möchten Sie das in einem Life Story Book festhalten und feiern? Ich bin ein professioneller Autor. Ich würde gerne von jedem hören, der daran interessiert ist, ein Buch über die Zeit eines Verwandten in der WLA schreiben zu lassen. Die Life Story Books, die ich schreibe, werden nicht kommerziell veröffentlicht. Sie sind einzigartige und unvergessliche Geschenke, die zu geschätzten Familienerbstücken werden. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

Rodney Pearson:Am Cobham Heritage Day (10. Das Stück, das wir zuvor beim Leatherhead Drama Festival 2015 präsentiert haben, folgt den Schicksalen von 4 Landmädchen mit unterschiedlichen Hintergründen im Laufe des Krieges und spielt im Wechsel der Jahreszeiten. Das Drehbuch der kooperativen Theatergruppe The Lions basiert auf Briefen ehemaliger Land Girls über ihre Erfahrungen. Als Teil des Abends möchte ich Erinnerungen an ehemalige Land Girls einbinden, die in Cobham leben oder deren Familien aus der Gegend stammen. Könnten Sie bitte alle Land Girls oder ihre Familien kontaktieren.

Lynn Jones:Ich suche nach Informationen über meine Mutter, die in der WLA war. Ihr Name war Edith Wharton (Mädchenname). Geburtsdatum: 19.06.1928. Sie stammt aus Broomhill Wombwell, South Yorkshire.

Pam Holmes:Ich suche nach Informationen über Mutters Schwester Eleanor/Helen oder Nell, wie sie der Familie bekannt war. Sie wurde 1919 in Islington als Tochter von Eliza und William Evans geboren und lebte in der Rahere Street. Ich bin mir fast sicher, dass sie während des Krieges in der Frauenlandarmee war, aber ansonsten habe ich keine weiteren Informationen.

Nikki King Smith: Ich suche Informationen über die Zeit meiner Mutter im Women’s Timber Corps. Ihr vollständiger Name war Joan Pricilla Hayward, geboren am 08.07.1923, und sie stammte aus dem Umland von London. Sie hatte Polio gehabt, ihr linker Arm war also kürzer und sie hatte viel Humor. Sie erwähnte, dass sie beim Bau eines U-Boot-Stützpunkts an der Ostküste ….England/Schottland war? Wenn wir jemanden finden, der sich an sie erinnert, wäre das großartig. Außerdem hofften wir, an die Orte zu gehen, an denen sie gewesen sein könnte, um in kleiner Weise zu huldigen…. .

Rebecca McCabe: Ich hoffe, mehr Informationen über die Zeit meiner Nan in der WLA zu erfahren und würde dann gerne Kontakt mit einer ihrer Freundinnen aufnehmen. Ich weiß, dass sie – Joan ‘Blondie’ Makin – im Coome End in Woking übernachtete und sie immer liebevoll über ihre Zeit dort nach dem 2. Weltkrieg sprach. Ich habe viele Fotos von ihr mit ihren Kumpels ‘Freckles’, Ray, Joyce Walters, Maureen und Daphne. Nan wurde Patin von Daphnes Tochter Carole. Wenn jemand Licht ins Dunkel bringen kann, bitte melden!

Will Hodge: Ich suche nach Informationen zum registrierten Geburtsort meines Vaters – Northfields, Langton, Speldhurst, Kent. Bisher hat meine Suche nur sehr wenig ergeben, außer einem Thread mit Kommentaren von jemand anderem in einem Forum, das ebenfalls nach Informationen sucht. Der Thread listet die WLA auf als etwas mit dem Haus zu tun – er wurde 1945 geboren und ich fragte mich, ob Sie irgendwelche Details dazu haben würden? Ich bin mir nicht sicher, ob Northfields ein Heim oder ein Krankenhaus war oder was es war, aber ich weiß, dass es nicht mehr existiert. Wie gesagt, das ist alles, was ich bisher tun muss, um die Eigentümerschaft des Hauses zu ermitteln und zu verstehen, warum mein Vater dort geboren wurde, als seine Familie in London lebte, wo alle seine Geschwister waren geboren.

Vicki Carter: Würde gerne wissen, wo meine verstorbene Mutter war, als sie in der Landarmee war. Ich weiß nur, dass es Südwales war, wahrscheinlich 1948 in der Nähe von Abertridwr. Ihr Name war Joan Edna Berridge. Sie kam aus Poole oder Ringwood.

Elisabeth Sweeney: Wenn zufällig jemand da draußen ist, dessen Mutter Beryl heißt, die möglicherweise im Zweiten Weltkrieg in der Landarmee der Frauen gedient hat. Meine Mutter wird kurz vor Neujahr 90 Jahre alt, also sei nett zu hören, ob Beryl oder ein Familienmitglied da draußen ist. Sie hat ein schönes Foto von sich mit Beryl und einem anderen Mädchen der Landarmee in einem Lastwagen. Meine Mutter kommt aus dem Lake District, ist aber mit der Landarmee von Cumbria nach Hertfordshire gezogen. Ich war in der Totteridge Hall im Norden Londons und nutzte den örtlichen Pub The Rising Sun. Sehen Sie die Fotos hier.

Ollie: Ich versuche, Details über Elizabeth [Betty] Merrett (geb. Long, glaube ich) aufzuspüren, die in der WLA in Sussex gedient hat. Ich glaube, sie heiratete 1949 John G. Merrett. Ist ihr Name ein Name, der Ihnen begegnet ist? Sie absolvierte eine Ausbildung zur Rattenfängerin in WLA (http://www.iwm.org.uk/collections/item/object/205199694). Später arbeitete sie als Traktorfahrerin der War Ag (http://www.bbc.co.uk/history/ww2peopleswar/stories/61/a4972061.shtml) und war als Model für ein Land Girl im Fenster der St. Clements Church zu sehen. Hastings (http://annisbetweenworlds.blogspot.com/2011/08/lady-of-stained-glass-window.htmlhttp://www.geograph.org.uk/photo/4045437).

John Cogan:Ich bin der Organisator einer Fotogruppe, die eine Ausstellung von Veteranen des Zweiten Weltkriegs organisiert, um den jährlichen Gedenkgottesdienst der Royal British Legion zu unterstützen, der dieses Jahr am 7. November in der Kathedrale von Newcastle stattfindet. Zu diesem Zweck frage ich Sie, ob Sie in der Lage sind, mir Veteranen vorzustellen, die noch in der NE-Region leben. Wir definieren das als Northumberland, County Durham und Tyne and Wear. Unser regionaler RBL-Organisator ist David Bell und unsere eigene Website ist wwww.portraitsfromthenortheast.org

Markierung:Ich versuche, die Zeit meiner Tanten in der Landarmee herauszufinden. Ihr Name war Lilian May Nellie O’Dell, geboren am 18. Februar 1923 in Kensington, London und lebte in der Nähe von Kensington und Harrow. Ihr Mädchenname war ODell, manchmal geschrieben O’Dell, ihr Ehename Smith.

Martin: Ich versuche, den Standort der Farm in Pembrokeshire zu finden, wo meine Mutter nach dem 2. Weltkrieg in der Landarmee arbeitete, und fragte mich, ob Aufzeichnungen dieser Art geführt wurden. Die Farm hieß Coed Ffynon oder Ffynone. Der Name meiner Mutter war zu dieser Zeit Marion Beryl Stauber und sie war wahrscheinlich in ihren späten Teenagerjahren, als sie 1930 geboren wurde, als sie zur Landarmee kam. Die Suche nach ihrem Arbeitsplatz ist für meine Schwester und mich von sentimentalem Interesse Hier lernte Mama unseren Vater kennen. Für Hinweise zur Lage des Hofes wären wir dankbar.

Julia: Ich versuche, einige Informationen über meine verstorbene Mutter herauszufinden. Sie wurde um 1914 in Balmerino Fifeshire, Schottland geboren. Ihr Name war Sarah, Johnson Duncan, sie verließ Schottland, um sich der Landarmee anzuschließen, und wurde irgendwo in der Nähe von Newquay, Cornwall, einquartiert. Ich versuche herauszufinden, wo das irgendwo war. Sie lernte meinen Vater kennen, der aus der Gegend stammte, sie heirateten und ich wurde ein paar Jahre später geboren. Sie kam 1961 bei einem Autounfall ums Leben, als ich 11 Jahre alt war, und darüber haben wir nicht gesprochen! Der Name meiner Mutter war Sarah, Johnson, Duncan, bekannt als Sally, ihr Geburtsdatum. war der 15. Juli 1916, vor 100 Jahren! Sie heiratete und wurde Sally Arthur. Um Fotos zu sehen, klicken Sie bitte hier.

Marc: Ich versuche, Informationen zu meiner Mutter zu finden, die während des Zweiten Weltkriegs in der Landarmee war und 1945 heiratete

Francesca Bäcker: Meine Nanna war in der Frauenlandarmee auf dem Romney Marsh, eine Erfahrung, die sie nie erwartet hatte, und wo sie meinen Großvater traf und einen ziemlich süßen und romantischen Start in eine Ehe hatte, die ihr Leben veränderte. Ich schreibe einen Roman, der auf ihrer Geschichte basiert, aber da sie von ihrer Familie leider gemieden wurde, weil sie der Landarmee beigetreten ist und meinen Großvater geheiratet hat, und sie selbst gestorben ist, habe ich keine Familie, die ich fragen kann. Wäre jemand daran interessiert, einige seiner Erfahrungen mit der Landarmee, die Höhen und Tiefen, die Arbeit, die Emotionen und die kleinen Momente zu teilen? Es ist nur, um zu recherchieren und ein Gefühl dafür zu bekommen, wie es war, ’ obwohl ich Nanna nicht fragen kann, möchte ich trotzdem versuchen, eine Geschichte zu erzählen. Bitte senden Sie mir eine E-Mail an [email protected] oder senden Sie mir eine Nachricht auf Facebook, wenn Sie helfen können! Vielen Dank x

Der Rev’d Martin Flowerdew: Ich habe kürzlich die Mitgliedskarte für Miss M.L.McClary Nr. 38292 in einem gebrauchten Buch gefunden, das ich gekauft habe. Es wäre gut, es mit ihr [außerhalb des Zufalls, das gebe ich zu] oder ihrer Familie wieder zu vereinen. Es wurde von Lady Denman und Cecily Cornwallis vom 24.5.41 unterzeichnet. Bitte kontaktieren Sie mich unter einem der untenstehenden …Vicars of Foremark, Repton and Newton Solney, 01283 619686, Website der Repton Church: www.reptonchurch.org.uk

Koralle Oliver: Die Dame, die ich suche, heißt Pauline oder Marjorie und wäre 88 Jahre alt. Soweit ich weiß, ist/war sie eine seltene Hühnerzüchterin in Essex oder Bury St Edmonds und
sie arbeitete mit meiner Mutter in der Landarmee. Meine Mutter Betty Tucker, 41 Croft Way Horsham, Sussex, starb am 5. Mai 2009 und sie kam am 14. Mai 2009 zur Beerdigung im Krematorium Worthing.

Angaben zu meiner Mutter aus dem Nationalarchiv

W.L.A. 153201
Miss Betty Siliva Spence, 17 Orme Road, Worthing, West Sussex
Alter 17 (8.7.27)
Beruf Maschinist
1.2.45 . eingegeben
Veröffentlicht: Sussex aus medizinischen Gründen 18.4.50

David Locke:Der Name meiner Mutter war Betty John Hood, Geburtsdatum: 8. April 1930. Sie lebte in Warwickshire. Könnte sich bitte jemand melden, der Informationen über die Zeit meiner Mutter in der Landarmee der Frauen hat.

Vicky Pyatt: Kann mir bitte jemand helfen, Informationen über meine Großmutter zu finden? Bei ihr wurde vor kurzem Alzheimer diagnostiziert und Erinnerungen an ihre jüngeren Jahre in der WLA bringen ihr viele glückliche Stunden, in denen sie sich zurückerinnert, während ihr Kurzzeitgedächtnis nicht mehr ist. Sie diente im Zweiten Weltkrieg in der WLA. Sie meldete sich in Andover Hampshire und diente dann in Dorset, Sussex und auf dem Anwesen Broadlands in Romsey Hampshire. Sie heiratete 1949 und verließ 1950 die WLA, um ihr erstes Kind zu bekommen. Ihr Name war damals Irene Rose Peacock oder Hilditch. Dann verheiratet, um Irene Rose Bean zu werden. Sie lebte in der Gegend von Southampton, trat aber der WLA bei, nachdem sie ein Kinderheim in Banardos verlassen hatte. Ihr Geburtsdatum ist 12.05.29, aber es ist ziemlich wahrscheinlich, dass sie bei ihrer Bewerbung über ihr Alter gelogen hat. Ich habe das Imperial War Museum wegen ihrer Karteikarte kontaktiert, würde aber gerne ein Foto in die Hände bekommen. Ich weiß nicht wo ich anfangen soll……Es würde ihr so ​​viel bedeuten. Dankeschön.

Linda Wade: Ich würde mich über jede Information freuen, da ich WLA-Fotos meiner Tante und Schwiegermutter für die WIU Malpass Library in Macomb, Illinois, digitalisiere. Sie hatten 1941-1946 in der WLA gedient.

    • Kennt jemand eine Rulah- oder Rulab-Farm in der Nähe von Milford oder Gilford, England?
      • Weiß jemand, wo Black Meadow ist oder auf welcher Farm es war?
        • Kennt jemand eine Hewitt/Jewitt-Farm (ihre Handschrift ist unleserlich, das ist meine beste Vermutung)?
          • Weiß jemand, ob es eine Farm oder ein Gebiet von Farencomb gibt (das Beste, was ich von ihrer Handschrift ausmachen konnte)?
            • All diese Orte wären Gegenden um Milford oder Gilford, England gewesen, da Margot und Ursel in einem Hostel lebten und in dieser Gegend arbeiteten.
            • Gab es eine Secretto- oder Secreto-Farm?

            Jane Baxley: Ich bin sehr daran interessiert, Informationen, Medaillen, Urkunden usw. zu finden, die sich auf den Dienst beziehen, den meine Mutter während ihrer Zeit in der Landarmee im Zweiten Weltkrieg geleistet hat. Ihr Name war Dorothy Wilkinson, sie wurde am 13. Januar 1920 geboren und wurde einmal in Banbury zur Farmarbeit eingesetzt. Sie starb 1990 und ich versuche, Informationen für ihre Nachkommen zu sammeln, einschließlich meiner Geschwister, ihrer Kinder und deren Kinder und Enkel. Ich würde gerne wissen, ob es jemanden gibt, der meine Mutter gekannt oder mit ihr trainiert hat, hat sie in einem kleinen Tagebuch festgehalten

            Die Ausbildung fand auf einer Farm der Birmingham Cooperative Society in Lea Marston, Warwickshire, statt.

            Es wäre schön, von jemandem zu hören, der den Lehrbetrieb kennt oder den Hof, auf dem meine Mutter diente und offensichtlich so freundlich behandelt wurde.

            Scott Tanswell: Erinnern Sie sich an die Dig For Victory-Kampagne in Manchester während des Zweiten Weltkriegs? Wenn ja, würde ich gerne Ihre Erinnerungen hören. Bitte klicken Sie hier, um mein Poster anzuzeigen.

            Julie Neumann: Ich recherchiere die Women’s Land Army im Ersten Weltkrieg für eine Kurzgeschichte, die später in diesem Jahr in einer Anthologie veröffentlicht werden soll. Ich würde gerne wissen, wie viele Frauen, wenn überhaupt, für die Arbeit auf Farmen in Cornwall eingestellt wurden und wenn ja, wann und wo?

            Jonathan Rowe:Hat jemand irgendwelche Informationen über das WW1 Women's Land Army Training Center, das von Mrs. Bonville Fox vom Brislington House Asylum eingerichtet wurde, damals Teil von North Somerset, heute ein Vorort von Bristol. Es wurde gesagt, es sei das beste im West Country! Frau Fox (Annie) gründete 1918 auch das erste WI in Brislington. Alle Hinweise wären großartig. Vielen Dank, Jonathan Rowe (Brislington Conservation & History Society)

            Shaun Peters: Ich habe eine Anfrage bezüglich der Landarmee der Frauen, die auf einer Farm in Churt, Surrey, stationiert ist, von der ich weiß, dass sie zu dieser Zeit im Besitz von David Lloyd George war. Mir ist bewusst, dass meine Großmutter als Land-Girl gearbeitet hat und ich irgendwo ein Foto habe, auf dem sie ua mit David Lloyd George abgebildet ist. Ein weiteres Foto gab ich Roy Hattersley, der einen Vortrag über ihn gehalten hatte, den ich vor ein paar Jahren gesehen hatte. Ist bekannt, ob es andere Fotos gibt, die möglicherweise angezeigt werden können, oder weitere Informationen zum Lesen?

            Ian Shankland: Hallo, zusammen mit meinen beiden Freunden versuche ich, ein Rätsel um ein vermisstes Bauerntagebuch aus dem 18. Wir glauben, dass das Landmädchen, das damals auf der Farm arbeitet, uns vielleicht helfen kann. Wir wissen, dass ihr Name Margaret war und denken, dass ihr Nachname Hudson oder ein ähnlich klingender Name war. Die Farm war Glebe Farm in Sarsden bei Chipping Norton in Oxfordshire, und wir wissen, dass Margaret zwischen 1943 und 1944 dort war. Wenn jemand ihren Nachnamen bestätigen oder uns helfen kann, mit Margaret oder ihrer Familie in Kontakt zu treten, wären wir sehr dankbar. Wir haben ein Foto von Margaret auf unserer Forschungs-Website veröffentlicht, auf der sich oben auf der Seite auch der Link ‘Kontaktieren’ befindet. Hier ist die Seite: http://www.annehughesdiary.co.uk/photo-margaret.html Vielen Dank, Ian Shankland, Anne Hughes Diary Research Team

            Susan Hopkins: Meine Großmutter Muriel Conibere war während des Zweiten Weltkriegs in der Landarmee der Frauen. Sie lebte in Norton Fitzwarren, Somerset und hatte ein kleines Kind, also hätte sie in der unmittelbaren Umgebung gearbeitet, denke ich. Sie wurde 1943 Kriegswitwe. Ich weiß, dass sie in der Landarmee war, da ich ihr Abzeichen habe, aber ich habe keine Ahnung von der Zeit, in der sie diente, und möchte sie in unseren Stammbaum aufnehmen. Ich habe das Nationalarchiv ermüdet, aber ich finde es ziemlich schwer, es zu benutzen, also hatte ich dort kein Glück. Da ich in Australien lebe, kann ich nicht einfach in lokalen Geschichtszentren vorbeischauen und nach Informationen suchen. Wenn mir jemand dabei helfen könnte wäre ich echt dankbar.

            Peter Heywood: Mein Name ist Peter Heywood und ich suche Joan Escott. Sie war in der Women’s Land Army während des Endes des Zweiten Weltkriegs und war in Torrington, North Devon, stationiert und ging dann nach Sutton House, North Yorkshire. Von dort ging sie nach Cayton House in der Nähe von Scarborough und da verlor ich den Kontakt zu ihr. Wir waren 6 Jahre Brieffreunde und ich würde gerne von ihr oder jedem, der sie kannte, hören. Bitte kontaktieren Sie mich unter 01827 880023. Vielen Dank.

            Nadezda Bulajic: Meine Mutter war in der Forstwirtschaft der Women’s Land Army und arbeitete in der Umgebung von Helmsley/Thirsk. Wir versuchen herauszufinden, in welchen Wäldern sie gearbeitet hätte und wo sie lebte. Ihr Name war Gladys Whitaker und sie stammte aus Bradford West Yorks. Sie traf sich einige Jahre lang zu einem Wiedersehen in Thirsk. Viele ihrer Kollegen kamen aus der Gegend von Newcastle. Ihr Ehename war Bulajic. Falls jemand helfen kann wären wir sehr dankbar. Bitte kontaktieren Sie Nadezda Bulacjic, wenn Sie helfen können: [email protected]

            Morgendämmerung Welbey: Ich habe versucht, mehr über meine Großmutter und ihre Zeit als Land Girl herauszufinden. Leider sind viele meiner Verwandten, die die Informationen gehabt hätten, leider verstorben. Ihr Name ist Edith Saunders (geborene Lomas) und sie war auf der Tony Field Farm in Chawleigh in Devon ansässig. Dort lernte sie einen jungen Farmer namens Frank Saunders kennen, den sie später heiratete. Ich weiß nicht, ob er auf der Tony Field Farm oder einer benachbarten Farm stationiert war. Obwohl ich weiß, dass dies ein langer Weg ist, wären alle Vorschläge, wo oder an wen ich mich für weitere Informationen wenden sollte, sehr dankbar. Bitte kontaktieren Sie Dawn Welbey, wenn Sie helfen können: [email protected]

            Lothringen-Bond hat fünf Fotos zur Verwendung im Fotoarchiv der Website geschickt, und sie fragt sich, ob jemand etwas Licht auf sie werfen kann. Erkennt jemand die Leute oder die Szenen? Klicken Sie hier, um die Fotos zu sehen.

            Rachel Vogeleisen Davies: Vor zwei Jahren startete ich ein Fotoprojekt über Frauen, die sich während des Zweiten Weltkriegs freiwillig im Dienst meldeten, um meinen MA in Fotografie an der University of West London (ehemals TVU) abzuschließen. Nach meinem MA habe ich mich entschieden, mein Projekt fortzusetzen. In den letzten 2 Jahren habe ich es geschafft, ungefähr 20 Frauen zu treffen, die in der “WRNS”, “WAAF” und ” ATA” dienten. Ich versuche immer noch, bei Frauen reinzukommen, die sich freiwillig in der Landarmee gemeldet haben. Könnten Sie mich mit ehemaligen Freiwilligen in Verbindung bringen, die bereit sind, an diesem Projekt teilzunehmen? Meine Idee ist, aus diesem Projekt ein Buch zu machen.


            Verweise

            Unionpedia ist eine Concept Map oder ein semantisches Netzwerk, das wie eine Enzyklopädie – Wörterbuch organisiert ist. Es gibt eine kurze Definition jedes Konzepts und seiner Beziehungen.

            Dies ist eine riesige mentale Online-Landkarte, die als Grundlage für Konzeptdiagramme dient. Die Nutzung ist kostenlos und jeder Artikel oder jedes Dokument kann heruntergeladen werden. Es ist ein Werkzeug, eine Ressource oder ein Nachschlagewerk für Studium, Forschung, Bildung, Lernen oder Lehren, das von Lehrern, Pädagogen, Schülern oder Studenten für die akademische Welt verwendet werden kann: für Schule, Grundschule, Sekundarstufe, Gymnasium, Mittelstufe, technisches Studium, College-, Universitäts-, Bachelor-, Master- oder Doktortitel für Arbeiten, Berichte, Projekte, Ideen, Dokumentationen, Umfragen, Zusammenfassungen oder Abschlussarbeiten. Hier finden Sie die Definition, Erläuterung, Beschreibung oder Bedeutung jeder Bedeutung, zu der Sie Informationen benötigen, sowie eine Liste der zugehörigen Konzepte als Glossar. Verfügbar in Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Japanisch, Chinesisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Polnisch, Niederländisch, Russisch, Arabisch, Hindi, Schwedisch, Ukrainisch, Ungarisch, Katalanisch, Tschechisch, Hebräisch, Dänisch, Finnisch, Indonesisch, Norwegisch, Rumänisch, Türkisch, Vietnamesisch, Koreanisch, Thai, Griechisch, Bulgarisch, Kroatisch, Slowakisch, Litauisch, Philippinisch, Lettisch, Estnisch und Slowenisch. Bald mehr Sprachen.

            Alle Informationen wurden aus Wikipedia extrahiert und stehen unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike License.

            Google Play, Android und das Google Play-Logo sind Marken von Google Inc.


            Schau das Video: Introduction to your Relax and Renew co-hosts!