Was war der architektonische Vorgänger der römischen Triumphbögen?

Was war der architektonische Vorgänger der römischen Triumphbögen?

Römische Triumphbögen (fornix, ianus, dann arcus triumphalis) werden im Allgemeinen in zwei Haupttypen eingeteilt: solche mit einer einzigen Bogenöffnung (z. B. Titusbogen) und solche mit drei Öffnungen (z.arcus quadrifrons) in Leptis Magna existierte ebenfalls.

Worauf ich neugierig bin und auf die ich keine zufriedenstellende Antwort finden konnte, ist, ob es zwischen den beiden Typen ein Entwicklungsmuster gab. Durch die bloße Aufzählung der erhaltenen römischen Triumphbögen wird deutlich, dass solche mit einer Öffnung weitaus häufiger vorkommen, aber dieses Ergebnis kann einfach die Tatsache widerspiegeln, dass dreibogige arcus wurden aufwendiger mit Bildreliefs verziert und erforderten daher mehr Ressourcen zum Bauen.

In Bezug auf die typologische Entwicklung ist mir nicht klar, ob die beiden Typen verwandte Iterationen eines gemeinsamen Prototyps waren oder eher unterschiedliche Ursprünge hatten. Diese Frage könnte noch erweitert werden auf eine Untersuchung des architektonischen Ursprungs der römischen arcus triumphalis.


Schau das Video: Antikes Rom I Geschichte Römisches Reich